Vokalensemble Sankt Magnus gibt Benefizkonzert

Lesedauer: 2 Min

Tobias Klessinger begleitet das Konzert am Violoncello.
Tobias Klessinger begleitet das Konzert am Violoncello. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Matthias Wolf gibt das Vokalensemble Sankt Magnus am Samstag, 14. Juli, ein Benefizkonzert zugunsten der Bürgerstiftung Bad Schussenried. Beginn ist um 20 Uhr im Bibliothekssaal des Neuen Klosters Bad Schussenried. Das Ensemble wird begleitet von den Instrumentalisten Tobias Klessinger (Violoncello), Robert Stolz (Klarinette), Manuela Stolz (Oboe) und Andrea Braun (Oboe). Am Klavier sitzt Matthias Wolf.

Laut Veranstalter stehen auf dem Programm Werke aus der Zeit des Barocks bis in die klassische Moderne. Der erste Konzertteil widmet sich Werken der Wiener Klassik. Eröffnet wird mit Vertonungen von Eichendorff-Texten. Es folgen die Kantate „Dir Seele des Weltalls“ für Sopran, Chor und Klavier von Mozart und Beethovens Klaviertrio B-Dur, das „Gassenhauertrio“. Seinen Beinamen erhielt das Werk aufgrund seines dritten Satzes, der ein Thema aus einer komischen Oper von Weigl in Variationen verarbeitet.

Im zweiten Konzertteil erklingt zunächst ein Instrumentalwerk des Franzosen Ibert, der laut Wolf die „konzertanten Qualitäten der Instrumente gekonnt in Szene setzt“, sowie ein barockes Concerto für zwei Oboen, Violoncello und Klavier von Johann Friedrich Fasch. Die Vokalwerte widmen sich Vertonungen von Eichendorff-Texten des Heimatdichters Wilhelm Schussen. Das Konzert endet mit dem Abendchor des ehemaligen Schussenrieder Klosterschülers Konradin Kreutzer. Der Eintritt ist frei, der Spendenerlös kommt der Bürgerstiftung Bad Schussenrieds zugute.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen