Verein eröffnet Mehrgenerationen-Projekt
Verein eröffnet Mehrgenerationen-Projekt
Schwäbische Zeitung

Die Familienschule des Vereins „Family- Help“ in Bad Schussenried ist eröffnet. „Dies ist mittlerweile das fünfte Angebot dieser Art im Landkreis“, sagt Gerlinde Fischer, pädagogische Leiterin des Vereins „Family Help“, in ihrer Eröffnungsrede im Rahmen eines kleinen Festaktes. Die Familienschule befindet sich in den renovierten Räumen im Törle. Neben vielen Gästen waren auch aus allen Familienschulen im Landkreis Mitarbeiter dabei.

Schon jetzt gäbe es eine Vernetzung zwischen den Generationen, so heißt es vom Verein. Gertrud Buck vom Seniorenkreis in Bad Schussenried etwa hat die Seniorenräume im Haus zur Verfügung gestellt. Dort wurde ein kleiner Speisesaal eingerichtet, in dem mit Kaffee und Kuchen gereicht wurden.

„Wir sind froh, dieses Angebot zu haben, es ist eine gute Ergänzung zu den anderen Angeboten im Haus, sagen Susanne Diesch und Gunter Bechinka von der Stadt Bad Schussenried. Dies bestätigt auch Bärbel Gschwind, Leiterin der Kindergrippe Zwergenhaus. Walter Bleicher vom Landratsamt Biberach sieht in dem vom Landkreis finanzierten Angebot eine wirksame Maßnahme und dankt dem Ehepaar Wnuk-Gette, dass an der konzeptionellen Ausgestaltung beteiligt war.

Frieder Vüllers, Vorstand des Vereins „Family Help“ und Gerlinde Fischer dankten allen Beteiligten für das Engagement. „Wir sehen positiv in die Zukunft. Dass wir auf dem richtigen Weg sind, beweisen Anfragen aus ganz Deutschland.“ So habe die Stadt Essen mittlerweile ein vergleichbares Angebot eröffnet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen