TC Bad Schussenried peilt den Klassenerhalt an

Lesedauer: 4 Min
 Mit dieser Mannschaft geht der TC Bad Schussenried in seine erste Württembergligasaison: (hinten von links) Linus Erhart, Bernd
Mit dieser Mannschaft geht der TC Bad Schussenried in seine erste Württembergligasaison: (hinten von links) Linus Erhart, Bernd Elshof, David Gaissert, (vorn von links) Gabriel Pfanner, Dominik Böhler und Michael Walser. Auf dem Bild fehlt Dominique Graf. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Die Spiele des TC Bad Schussenried im Überblick

Sonntag, 9. Juni (Beginn: 11 Uhr): TC Bad Schussenried – SV Böblingen.

Sonntag, 30. Juni (10 Uhr): TV Reutlingen II – TC Bad Schussenried.

Sonntag, 7. Juli (10 Uhr): TC Bad Schussenried – TSG Backnang.

Sonntag, 14. Juli (10 Uhr): TC Oberstenfeld – TC Bad Schussenried.

Samstag, 20. Juli: TC Bad Schussenried – TC Doggenburg.

Sonntag, 21. Juli: TC Markwasen Reutlingen – TC Bad Schussenried.

Die Tennis-Herren des TC Bad Schussenried starten am Sonntag, 9. Juni, in ihre erste Württembergligasaison. Dabei spielen die Schussenrieder ab 11 Uhr zu Hause gegen den SV Böblingen. Das Saisonziel des TCS ist der Verbleib in der höchsten Liga Württembergs, der vierthöchsten Liga Deutschlands.

Nach dem souveränen Aufstieg in der vergangenen Saison von der Oberliga in die Württembergliga messen sich die Schussenrieder nun mit den besten Mannschaften Württembergs. Die Mannschaft des TCS hat sich im Gegensatz zum letzten Jahr kaum verändert. Dominik Böhler führt weiterhin an Position eins die Meldeliste des Clubs an. Böhler ist momentan die Nummer 39 der deutschen Rangliste und hat im Vorjahr die Saison unter den unter besten 500 Spielern der ATP-Weltrangliste abgeschlossen. Somit sehen sich die Schussenrieder auf dieser Position bestens gerüstet für die kommenden Aufgaben.

Dominique Graf ist neu im Team

Erneut spielt Linus Erhart an Position zwei. Auf den Österreicher, aus Lustenau bei Dornbirn stammend, konnte sich der TCS bislang immer verlassen. Die meisten Matches im Trikot der Schussenrieder gewann er. An Position drei hat es in diesem Jahr eine Veränderung beim TCS gegeben. Dort spielt nun Dominique Graf aus Augsburg. Der 20-Jährige konnte sich Ende vergangenen Jahres den Titel bei den baden-württembergischen Nachwuchsmeisterschaften holen, er ist momentan auf Nummer 186 der deutschen Herrenrangliste zu finden und ist so eine Verstärkung für den Württembergliga-Neuling.

Das Schussenrieder Eigengewächs Michael Walser spielt in dieser Saison an Position vier. Walser, der einige nationale und internationale Erfolge im Einzel und im Doppel im Vorjahr feiern konnte, hat sich dadurch in der Rangliste verbessert. Dahinter, an Position fünf, spielt ebenfalls ein Schussenrieder Eigengewächs – David Gaissert. Er hat für den TC Ravensburg bereits in der 2. Bundesliga, Regionalliga und Württembergliga gespielt. Gabriel Pfanner und Bernd Elshof stehen in der Meldeliste auf Position sechs und sieben. Pfanner ist der zweite Österreicher im Team und schlägt wie Erhart schon seit einigen Jahren für Bad Schussenried auf. TCS-Spielertrainer Bernd Elshof, der baden-württembergische Meister der Herren 30, ist auch durch seine Erfahrung sehr wertvoll für das Team.

In der Württembergliga gibt es Doppelspieltage, die samstags und sonntags ausgetragen werden. Deshalb sind die Schussenrieder froh über sieben spielstarke Teammitglieder, um auf Ausfälle kurzfristig reagieren oder rotieren zu können. Denn parallel zur Württembergligasaison spielen Böhler, Erhart, Pfanner und Gaissert noch beim TC Dornbirn in der 1. Bundesliga in Österreich, sodass mehrere Doppelspieltage im Wettspielkalender angesetzt sind.

Der Eintritt beim Spiel des TC Bad Schussenried gegen Böblingen ist nach Clubangaben kostenlos.

Die Spiele des TC Bad Schussenried im Überblick

Sonntag, 9. Juni (Beginn: 11 Uhr): TC Bad Schussenried – SV Böblingen.

Sonntag, 30. Juni (10 Uhr): TV Reutlingen II – TC Bad Schussenried.

Sonntag, 7. Juli (10 Uhr): TC Bad Schussenried – TSG Backnang.

Sonntag, 14. Juli (10 Uhr): TC Oberstenfeld – TC Bad Schussenried.

Samstag, 20. Juli: TC Bad Schussenried – TC Doggenburg.

Sonntag, 21. Juli: TC Markwasen Reutlingen – TC Bad Schussenried.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen