Die Tennis-Herren des TC Bad Schussenried haben im dritten Saisonspiel der Württembergliga-Saison den zweiten Sieg eingefahren.
Die Tennis-Herren des TC Bad Schussenried haben im dritten Saisonspiel der Württembergliga-Saison den zweiten Sieg eingefahren. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Die Tennis-Herren des TC Bad Schussenried haben im dritten Saisonspiel der Württembergliga-Saison den zweiten Sieg eingefahren. Gegen die TSG Backnang setzte sich der TCS im Heimspiel schließlich knapp mit 5:4 durch. Die Partie war ein Geduldsspiel, da durch mehrere, teils heftige Gewitter immer wieder unterbrochen werden musste.

Die erste Einzelrunde wurde auf den Freiplätzen ausgetragen. Der Österreicher Linus Erhart (an Nummer 2) spielte souverän und setzte sich verdient mit 6:3 und 6:2 gegen Backnangs Maximilian Hepp durch. Der jüngste TCS-Spieler, Michael Walser, zeigte gegen den College-Spieler Kay Bartmann eine ordentliche Leistung, musste sich aber dem nahezu fehlerlos agierenden Backnanger mit 2:6 und 2:6 geschlagen geben. Das letzte Einzel der ersten Runde bestritt TCS-Spielertrainer Bernd Elshof gegen Gil Uwe Grund und gewann letztlich im Match-Tiebreak (6:7, 7:5, 10:7).

Die zweite Runde fand wetterbedingt in der Tennishalle des TCS statt. Dominik Böhler (1) spielte gegen den ehemaligen indischen Davis-Cup-Spieler Vishnu Vardhan und behielt letztlich die Oberhand (6:2, 3:6, 10:8). Dominique Graf hatte es mit Florian Jakob zu tun. Nach einem engen Match verließ der Schussenrieder als Verlierer (6:7, 3:6) das Feld. David Gaissert setzte sich im Anschluss mit 6:4 und 6:0 gegen Nils Hoffacker durch.

Erhart/Gaissert tüten Sieg ein

Wie in der Vorwoche stand es nach den Einzeln 3:3, die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Zuerst spielten Böhler/Pfanner gegen Jakob/Hepp und gewannen in zwei Sätzen (6:4, 6:3). Graf/Walser mussten sich derweil gegen Vardhan/Bartmann geschlagen geben (1:6, 6:7). Erhart/Gaissert mussten gegen Hoffacker/König im ersten Durchgang mehrere Satzbälle abwehren, um diesen letztlich mit 7:5 zu gewinnen. Der zweite Satz war eindeutig und ging mit 6:2 an den TCS. Damit war der 5:4-Erfolg der Schussenrieder eingetütet und der Gastgeber dem Klassenerhalt ein großes Stück nähergekommen.

Der TCS rangiert nun auf dem dritten Tabellenplatz und bekommt es am Sonntag, 14. Juli, mit dem noch sieglosen TC Oberstenfeld zu tun. Spielbeginn in Oberstenfeld ist um 10 Uhr.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen