Beim Schlachtfest gibt es frische Würste und Fleisch direkt aus dem Kessel.
Beim Schlachtfest gibt es frische Würste und Fleisch direkt aus dem Kessel. (Foto: Landratsamt)
Schwäbische Zeitung

Zum traditionellen Schlachtfest lädt das Oberschwäbische Museumsdorf Kürnbach für Sonntag, 8. September, von 10 bis 18 Uhr ein. Die Besucher können sich laut Pressemitteilung auf eine leckere Schlachtplatte, spannende Handwerksvorführungen und eine Tierschau freuen.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Schussenried und Metzger Paul Koch versorgen die Besucher mit der Schlachtplatte, die Damen von Service Direkt bieten „Kartoffelwürste“ aus der historischen Häuserküche an. Außerdem gibt es Kaffee und Kuchen. Nicht nur im historischen Backhäusle bei Bäcker Reiner Schohwald, sondern auch im Tanzhaus bei der Stafflanger Trachtengruppe und in der Kürnbacher Vesperstube ist für das leibliche Wohl gesorgt. Die historische Brennerei ist am Schlachtfest ebenfalls in Betrieb. Dort bekommen die erwachsenen Gäste auf Wunsch einen Verdauungsschnaps.

Während des Schlachtfests weiden verschiedene Tiere auf dem Gelände: Neben Kühen, Schweinen und Ziegen sind auch Pferde, Esel, Hasen und sogar Federvieh zu Besuch im Museumsdorf. Die Besucher des Museumsdorfes können die Tiere aber nicht nur anschauen, sondern auch Wissenswertes und Spannendes über die unterschiedlichen Tierrassen erfahren.

Außerdem erleben die kleinen und großen Gäste Handwerker bei ihrer Arbeit. Erwachsene und Kinder können Küfer, Schneiderin, Seiler und Besenbinder über die Schulter schauen oder die Weberin am historischen Webstuhl besuchen. Zusätzlich ist die historische Dampfmaschine von 1912 in Betrieb. Die kleinen Besucher können selbst Holztiere, Heuhühner oder mit den Drechselfreunden Unikat einen Nistkasten basteln. Der Schwäbische Eisenbahnverein lädt zur einer Fahrt mit der Mini-Dampfbahn über das Museumsgelände.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen