Die Tennis-Herren des TC Bad Schussenried freuen sich über den Aufstieg in die Württembergligastaffel.
Die Tennis-Herren des TC Bad Schussenried freuen sich über den Aufstieg in die Württembergligastaffel. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Die Tennis-Herren des TC Bad Schussenried haben durch den Sieg im letzten Winterhallenrundenspiel gegen den TV Reutlingen den Aufstieg in die Württembergligastaffel perfekt gemacht. Gegen die noch ebenfalls ungeschlagenen Reutlinger setzten sich die Schussenrieder denkbar knapp mit 3:3 und nur einem gewonnenen Satz mehr durch.

Dennoch war der Aufstieg des TCS verdient, da alle fünf Spiele in der Winterhallenrundensaison 2017/2018 gewonnen wurden. Zuvor war auch die Zweite des TCS bereits vor rund zwei Wochen in die höchste Liga des Bezirks, die Staffelliga, aufgestiegen.

Gegen Reutlingen ging Schussenrieds Erste mit Personalsorgen ins entscheidende Aufstiegsspiel. Zum einen musste kurzfristig Spielertrainer Bernd Elshof verletzungsbedingt passen, zum anderen biss sich der an Nummer vier spielende Magnus Grewe mit Rückenproblemen durch. Die erste Runde eröffnete an Position zwei Michael Walser gegen Maximilian Renz. Der Schussenrieder Youngster begann druckvoll und sicherte sich den ersten Satz mit 6:3. Im zweiten Satz jedoch wurde Renz immer stärker und Walser verlor diesen unnötig mit 4:6. Im entscheidenden Match-Tiebreak behielt der zwei Jahre ältere Reutlinger die Nerven und setzte sich mit 10:6 durch. Das andere Einzel der ersten Runde bestritt Magnus Grewe an Position vier gegen Matthias Renz. Grewe ließ seinem Gegner wenig Chancen und gewann deutlich mit 6:2 und 6:0. Somit stand es nach der ersten Runde 1:1.

In der zweiten Runde gingen für die Schussenrieder an Position eins David Gaissert und an Position drei Alexander Schneider an den Start. Gaissert spielte gewohnt konstant und gewann sein Einzel mühelos mit 6:4 und 6:0 gegen den 18-jährigen Nico Hornitschek. Alexander Schneider bekam es mit dem ebenfalls 18-jährigen Nils Jauch zu tun. Schneider hielt gegen den Reutlinger stark dagegen, musste sich aber am Ende mit 2:6 und 2:6 geschlagen geben.

Gaissert/Grewe machen Sieg perfekt

So lautete der Spielstand nach den Einzeln folglich 2:2 und die Schussenrieder mussten für den Sieg ein Doppel in zwei Sätzen gewinnen. Durch eine geschickte Aufstellung konnte das Zweier-Doppel mit Gaissert und Grewe souverän 6:1 und 6:2 triumphieren, was schlussendlich den Sieg und somit den Aufstieg für die Schussenrieder bedeutete. Aber auch im Einser-Doppel schlugen sich Michael Walser und Alexander Schneider gegen die Nummer eins und zwei der Reutlinger gut, verloren aber dennoch mit 2:6 und 4:6.

Der Aufstieg in die Württembergligastaffel, die höchste Liga des Württembergischen Tennisbunds (WTB), ist für die Schussenrieder ein enormer Erfolg. Die Marschroute der Schussenrieder für die kommenden Sommersaison ist klar abgesteckt: Der TCS möchte dann in der Oberliga ebenfalls den Aufstieg in die Württembergliga schaffen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen