Ehrungen beim Kirchenchor Steinhausen-Muttensweiler: (von links) Chorleiterin Verena Westhäußer, Isolde Jehle, Carmen Wiest, Ang
Ehrungen beim Kirchenchor Steinhausen-Muttensweiler: (von links) Chorleiterin Verena Westhäußer, Isolde Jehle, Carmen Wiest, Angelika Pulter, Silvia Vollmer, Maria Wiedergrün, der Vorsitzende Klaus Zeh und Rosa Steinhauser. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Bei der Hauptversammlung des Kirchenchors Steinhausen-Muttensweiler ist Rosa Steinhauser zum Ehrenmitglied ernannt worden: Die Sopransängerin wird an Ostern zum letzten Mal den Chor unterstützen und nach 43 Jahren als Sängerin beim Kirchenchor Steinhausen-Muttensweiler aufhören. Sie war obendrein zwölf Jahre Schriftführerin und bereicherte verschiedenen Anlässe durch Gedichte und Sketche.

Die ehemalige Chorleiterin Carmen Wiest wurde für ihre 18-jährige Tätigkeit mit der Ernennung zur Ehrenchorleiterin bedacht. Zudem gab es Ehrungen des Cäcilienverbands: Angelika Pulter, Silvia Vollmer und Isolde Jehle wurden für jeweils 20 Jahre Singen zum Lobe Gottes geehrt, Maria Wiedergrün für zehn Jahre.

Nach dem Bericht des Vorsitzenden Klaus Zeh sowie jenem der Kassiererin Renate Schmidberger blickte die Schriftführerin Maria Wiedergrün auf die zahlreichen kirchlichen Auftritte, die Konzerte und geselligen Veranstaltungen zurück.

Die Chorleiterin Verena Westhäußer sagte, dass Spaß zu gutem Probenbesuch führe, dieser zu sängerischer Qualität und daraus ergebe sich neue Motivation. Wer verhindert sei, möge sich abmelden, bat sie die Sänger.

Keine einzige Probe und keinen Auftritt versäumt haben Christa Fessler, Marianne Dunz, Fine Steinhauser und Klaus Zeh. Lediglich zweimal fehlte Lydia Raach. Nur dreimal abwesend waren Isolde Sauter, Georg Straub, Gertrud Schmid, Dietmar Jehle und Hermann Fessler.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen