Reichle sichert sich EM-Silber

Hannah Reichle vom RMSV Bad Schussenried gewann die Silbermedaille bei den Junioren-Europameisterschaften in Bürglen.
Hannah Reichle vom RMSV Bad Schussenried gewann die Silbermedaille bei den Junioren-Europameisterschaften in Bürglen. (Foto: Wilfried Schwarz)
Schwäbische Zeitung

Die Kunstradsportlerin Hannah Reichle vom RMSV Bad Schussenried hat sich bei den Junioren-Europameisterschaften in Bürglen (Schweiz) nahezu in Bestform gezeigt. Der Lohn: Sie sicherte sich im U19-Einer-Wettbewerb die Silbermedaille.

Nach dem die U19-Europameisterschaften im Hallenradsport im Frühjahr coronabedingt verschoben worden waren, wurde der Saisonhöhepunkt der Junioren im Radball und Kunstradsport nun in der Sporthalle Bürglen ausgetragen. Die Sportler reisten bereits frühzeitig an, um sich mit den Hallenverhältnissen vertraut zu machen. Ausrichter war der Radsportverein Altdorf/Schweiz. Die Rahmenbedingungen waren nach RMSV-Angaben optimal. Zuschauer und Fans waren unter Hygieneauflagen erlaubt.

Für Hannah Reichle war es der erste Start bei einer Junioren-EM, die Nervosität war dementsprechend groß. Ihr Ziel war es, ihren aufgestellten zweiten Platz mit den eingereichten 179,60 Zählern zu verteidigen. Zuvor zeigte Lea Schönenberger aus der Schweiz eine perfekte Kür mit ausgefahrenen 125,73 Zählern und holte sich damit bereits die Bronzemedaille.

Dies galt jetzt für Reichle zu toppen. Zu Beginn ihres Programms zeigte die Schussenrieder Sportlerin den Lenkerhandstand souverän. Die Folgeübung, den Sattelstand, konnte Reichle mit kleinen Wacklern retten. Am Ende der Lenkerstanddrehung war laut RMSV-Mitteilung ein Absteiger nicht vermeidbar sowie beim Übergang vom Kehrlenkersitzsteiger zum Standsteiger. Trotz allem blieb Reichle nervenstark bis zum Schluss ihrer Kür und so schlugen am Ende 149,38 Punkte zu Buche. Die Silbermedaille war der RMSV-Sportlerin somit sicher.

Die Favoritin Jana Pfann (RV Bruckmühl) musste zwar den Lenkerhandstand abbrechen, konnte dennoch mit ihrer fast 20 Punkte höher eingereichten Schwierigkeit (197,50 Zählern) am Ende den EM-Titel einfahren. Die Goldmedaille gewann sie mit 177,07 Punkten.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen