Quecke-Brüder lösen DM-Ticket

Lesedauer: 3 Min
 Die Bad Schussenrieder (von links) Michael und Matthias Quecke waren mit dem fünften Platz beim ersten German Masters in Murg n
Die Bad Schussenrieder (von links) Michael und Matthias Quecke waren mit dem fünften Platz beim ersten German Masters in Murg nicht ganz zufrieden. (Foto: Oliver Stoll)
Schwäbische Zeitung

Zweites German Masters in Biberach: Die zweite German Masters der Elite im Kunstradfahren richtet der RMSV Bad Schussenried am Samstag, 21. September, in der Paul-Heckmann-Kreissporthalle in Biberach aus. Die Vorrunde beginnt um 9 Uhr und das Finale um 19 Uhr.

Beim ersten German Masters im Kunstradfahren der Elite haben sich Michael und Matthias Quecke vom RMSV Bad Schussenried noch nicht in Bestform gezeigt. Dennoch qualifizierte sich das RMSV-Duo in Murg für die deutsche Meisterschaft.

Gastgeber des ersten German Masters – die Serie dient sowohl als Qualifikation für die Weltmeisterschaft im Dezember in der Schweiz sowie für die DM war der RSV Wallbach in der Murgtalhalle in Murg bei Waldshut.

In der Vorrunde konnten Michael und Matthias Quecke die neu im Programm aufgenommenen Übungen auf zwei Rädern schon fast perfekt zeigen und bekamen vom Kampfgericht nur geringe Punktabzüge. Auf einem Rad zeigten die Brüder ihre neue Übung, den Reitsitzsteiger Schulterstand rückwärts, ebenfalls korrekt. Gegen Ende ihrer Kür konnten sie aber nicht alle Übungen in der vorgegebenen Zeit von fünf Minuten absolvieren, was wiederum einige Punktabzüge bedeutetet. Mit den ausgefahrenen 108,90 Zählern und dem sechsten Platz konnte sich das RMSV-Duo trotzdem schon für die DM in Moers qualifizieren.

Die Vorrunde gewannen die Weltmeister Scheffold/Hanselmann (Öhringen) mit 164,95 Punkten. Platz zwei belegten Tisch/Stapf (Magstadt/151,78. Die Gebrüder Bugner (Klein/Winternheim) kamen als Dritte auf 151,57 Zähler. In der Zwischenrunde konnten sich die Quecke-Brüder nicht steigern und mussten bereits auf zwei Rädern bei den Standdrehungen Punktabzüge hinnehmen. Auf einem Rad führten sie die Übungen zwar korrekt aus, gerieten aber erneut in Zeitprobleme, was einige Punktabzüge bedeutete. Mit dem fünften Platz und 102,56 Punkten (die Kür hatte einen Ausgangswert von 141,80 Zähler) war das RMSV-Duo nicht ganz zufrieden. Das Finale gewannen Scheffold/Hanselmann (158,80 Punkte) vor Tisch/Stapf (147,90 Punkte) und Bugner/Bugner (142,12).

Zweites German Masters in Biberach: Die zweite German Masters der Elite im Kunstradfahren richtet der RMSV Bad Schussenried am Samstag, 21. September, in der Paul-Heckmann-Kreissporthalle in Biberach aus. Die Vorrunde beginnt um 9 Uhr und das Finale um 19 Uhr.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen