Kloster Schussenried öffnet mit neuen Attraktionen

„Tricture 3D – Komm ins Bild!“ heißt die neue Sonderausstellung im Kloster Schussenried, bei der Fotografieren ausdrücklich erwü
„Tricture 3D – Komm ins Bild!“ heißt die neue Sonderausstellung im Kloster Schussenried, bei der Fotografieren ausdrücklich erwünscht ist. (Foto: eli GmbH)
Schwäbische Zeitung

Die Inzidenzwerte im Landkreis Biberach sind unter den Schwellenwert von 100 gesunken: Das nehmen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg zum Anlass, das Kloster Schussenried am Dienstag, 1. Juni, wieder zu eröffnen. Zeitgleich ist damit die neue Sonderausstellung „Tricture 3D – Komm ins Bild!“ im Konventbau zugänglich. Die interaktive Schau lädt Besucherinnen und Besucher mit großformatigen Gemälden zum Mitmachen und Fotografieren ein. Auch die Lego-Welten der Klötzlebauer Ulm werden wiedereröffnet. Der Besuch der Ausstellungsräume, des Bibliothekssaals und des Museums ist unter den derzeit geltenden Corona-Auflagen möglich.

Die neue Sonderausstellung „Tricture 3D – Komm ins Bild!“ für die ganze Familie zeigt großformatige, dreidimensionale Ölgemälde, die reale Räume und Welten vortäuschen. Die gemeinsame Schau der eli GmbH und der Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim zeigt Motive aus allen Epochen der Natur- und Menschheitsgeschichte: So ist das Streicheln eines Tigers und das Füttern eines Pandabären ebenso möglich wie Gassi gehen mit einem Tyrannosaurus Rex. Einige Szenen erinnern an frühere 3-D-Ausstellungen im Kloster Schussenried, etwa die Papageien vor einem Bullauge oder der auf dem Baum liegende Gepard.

Einzigartige Schnappschüsse

Auch die diesjährige Ausstellung lädt Besucherinnen und Besucher zum Mitmachen und Anfassen ein – das Fotografieren in der Ausstellung ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht. Mit dem Handy oder einer Kamera lassen sich vor und mit den „Trictures“ einzigartige Schnappschüsse festhalten. Bis zum 6. März 2022 sind die lebensgroßen, illusionistischen Gemälde im Kloster Schussenried zu sehen.

Am 1. Juni öffnet auch die beliebte Lego-Schau der Klötzlebauer Ulm wieder für Fans der bunten Spielzeugsteine: Ebenfalls bis zum 6. März 2022 sind ihre Lego-Welten an einem neuen Standort – im Magnus-Kleber-Saal im Erdgeschoss des Klosters Schussenried – zu sehen. Bereits zum fünften Mal sind die Klötzlebauer Ulm im oberschwäbischen Barockkloster zu Gast. In ihrer Jubiläumsausstellung zeigen die Lego-Fans im Alter von 14 bis 68 Jahren Kreationen aus dem städtischen Leben, die bunte Welt der Comics und die Lego StarWars. Eine Reise durch 60 Jahre Lego-Geschichte ist ebenfalls Teil der Ausstellung: Die Sonderschau „Ist das noch Lego?“ dokumentiert die Entwicklung des Plastikbausteins vom einfachen Acht-Knopf-Stein bis zur heutigen Farben- und Formenvielfalt.

Diese Regeln gelten

Die Öffnung des Klosters Schussenried ist abhängig von der Entwicklung der Inzidenzzahlen im Landkreis Biberach. Gemäß der neuen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg öffnet das Kloster Schussenried für Gäste unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln. Das Tragen einer FFP2- oder OP-Maske in den Gebäuden ist verpflichtend. Ein negativer Corona-Test, ein Impfnachweis oder ein Genesenen-Nachweis ist ebenso erforderlich wie die Angabe der Kontaktdaten.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Täglich aktuell: So viele Corona-Infektionen gibt es in Ihrem Ort

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Biberach ist am Freitag nach Angaben des Landesgesundheitsamts minimal auf 14,4 (Vortag: 14,9) gesunken und liegt damit seit nunmehr fünf Tagen unter dem Schwellenwert 35. Das Kreisgesundheitsamt meldete acht Neuinfektionen. Eine Woche zuvor waren es fünf Fälle, die Inzidenz lag laut Robert-Koch-Institut (RKI) bei 51,2.

Sobald die Inzidenz fünf Tage in Folge unter 35 liegt, folgen laut Corona-Verordnung ab dem nächsten Tag weitere Lockerungen.

Er zeigt, wie es geht: Betreiber Patrick Persdorf an einer überhängenden Wand in der neuen Boulderhalle im Gewerbegebiet Friedri

Größte Boulderhalle am Bodensee entsteht in Friedrichshafen

Noch sind die Handwerker fleißig zu Gange. Doch die neue Boulderhalle im Gewerbegebiet Friedrichshafen-Ost steht kurz vor der Eröffnung. Und mit einer Gesamtgrundfläche von knapp 2000 Quadratmetern werde sie zur größten Boulderhalle am Bodensee, wie Betreiber Patrick Persdorf betont. Ein genauer Eröffnungstermin – voraussichtlich noch in diesem Monat - soll demnach bald feststehen.

Betreiber sind selbst leidenschaftliche Kletterer Der gebürtige Ulmer hatte bereits im vergangenen Jahr die ehemalige Lagerhalle in der ...

 Die Stadt Bad Waldsee bietet Impftermine in der Stadthalle an. Terminvereinbarungen sind noch bis Dienstag möglich.

Impftermine sind noch frei

Für Bürgerinnen und Bürger von Bad Waldsee bietet die Stadt Ende Juni ein weiteres Vorort-Erstimpfangebot in der Stadthalle an – ohne Impfpriorisierung. Die Zweitimpfung würde dann Anfang August stattfinden. Anmeldungen sind noch bis Dienstag möglich.

Die zusätzlichen Impfungen sind nach Angaben der Verwaltung dank der Unterstützung durch das mobile Impfteam Ravensburg (MIT) und des Zentralen Impfzentrums Ulm (ZIZ) sowie ehrenamtlichen Helfern und Mitarbeitern der Stadtverwaltung gelungen.

Mehr Themen