Keine Überraschungen hat es am zweiten Tag der Schneider-Open, dem mit 15 000 Dollar dotierten Tennisturnier in Bad Schussenrie
Keine Überraschungen hat es am zweiten Tag der Schneider-Open, dem mit 15 000 Dollar dotierten Tennisturnier in Bad Schussenried, gegeben. (Foto: Image Source)

Ergebnisse der Schneider-Open in Bad Schussenried (Preisgeld: 15 000 Dollar):

2. Runde Quali: Mario Vilella Martinez (ESP) – Danut Luciano Cuc (AUS) 6:2/6:1, Andres Urrea (COL) – Oscar Matias Leiva Biason (CHI) 7:6(2)/6:2, Eduardo Struvay (COL) – Arturo Schmidt (SUI) 6:2/6:1, Nicolas Zaidmann (ARG) – David Gaissert (GER) 6:1/7:6(6), Tim Alexander Ruetzel (GER) – Flamur Selmani (SUI) 6:1/6:0, Giordan Kunz (SUI) – Luke Kusmider (USA) 6:2/6:1, Kai Lemstra (GER) – Tim Handel (GER) 4:6/7:5/6:1, Hendrik Jebens (GER) – Nikolai Manchev (BUL) 6:1/6:2, Lucas Gerch (GER) – Benjamin Seifferer (GER) 6:4/6:2, Christopher Traut (GER) – Marcel Hornung (GER) 7:6(4)/6:1, Aziz Kijametovic (BIH) – Robert Strombachs (GER) 3:6/6:3/6:1, Marvin Rehberg (GER) – Daniel Kopeinigg (AUT) 5:7/6:4/6:2, Gregorio Cordonnier (ARG) – Santiago Besada (ARG) 2:6/7:6(2)/6:3, Leon Hoeveler (GER) – Sonny Johnny Curik (SUI) 6:2/6:1, Niklas Schell (GER) – Alexander Reinke (USA) 6:1/6:0, Patrick Mayer (GER) – Gilles Eckert (SUI) 3:6/6:3/6:1.

Qualifikation, Finale: Mario Vilella Martinez (ESP) – Andres Urrea (COL) 6:3/6:1, Eduardo Struvay (COL) – Nicolas Zaidmann (ARG) 6:3/6:1, Aziz Kijametovic (BIH) – Marvin Rehberg (GER) 6:2/6:1, Niklas Schell (GER) – Patrick Mayer (GER) 7:5/6:3, Hendrik Jebens (GER) – Kai Lemstra (GER) 6:4/1:6/6:4, Giordan Kunz (SUI) – Tim Alexander Ruetzel (GER) 7:5/6:4, Gregorio Cordonnier (ARG) – Leon Hoeveler (GER) 6:2/2:6/6:0, Lucas Gerch (GER) – Christopher Traut (GER) 7:6(4)/6:1.

Weitere Informationen zum Turnier gibt es im Internet unter www.schneider-open.de

Einklappen  Ausklappen 

Keine Überraschungen hat es am zweiten Tag der Schneider-Open, dem mit 15 000 Dollar dotierten Tennisturnier in Bad Schussenried, gegeben. Die besser platzierten Spieler setzten sich in den Zweitrundenpartien der Qualifikation jeweils durch. Der Spanier Mario Vilella Martinez, Nummer 280 der Weltrangliste, erreichte das Hauptfeld und ist somit dort auch an Nummer eins gesetzt.

„Es waren durchweg alles gute Matches am Dienstag. In einigen ging es sehr eng zu“, sagte Turnierdirektor Stefan Hofherr. „Dass sich Vilella Martinez nach der verspäteten Anmeldung fürs Turnier dennoch über die Qualifikation fürs Hauptfeld qualifiziert hat, ist sehr gut. Das hebt einfach das Niveau des Turniers.“

Am Dienstag beginnen die Schneider-Open um 11 Uhr. Dann stehen die ersten Erstrundenspiele im Hauptfeld an. Dort greift dann auch Lokalmatador Michael Walser ins Geschehen ein. Er spielt um 12.30 Uhr gegen den Franzosen Francois-Arthur Vibert. „Walser ist in der Partie klarer Außenseiter. Aber wer weiß, vielleicht gelingt ihm ja eine Überraschung mit dem Heimvorteil im Rücken“, so Hofherr.

Darüber hinaus kommt es zum clubinternen Duell im Doppel zwischen den Schussenrieder Paarungen Böhler/Pfanner und Elshof/Gaissert. Das Spiel ist am Dienstag für 19 Uhr angesetzt.

Ergebnisse der Schneider-Open in Bad Schussenried (Preisgeld: 15 000 Dollar):

2. Runde Quali: Mario Vilella Martinez (ESP) – Danut Luciano Cuc (AUS) 6:2/6:1, Andres Urrea (COL) – Oscar Matias Leiva Biason (CHI) 7:6(2)/6:2, Eduardo Struvay (COL) – Arturo Schmidt (SUI) 6:2/6:1, Nicolas Zaidmann (ARG) – David Gaissert (GER) 6:1/7:6(6), Tim Alexander Ruetzel (GER) – Flamur Selmani (SUI) 6:1/6:0, Giordan Kunz (SUI) – Luke Kusmider (USA) 6:2/6:1, Kai Lemstra (GER) – Tim Handel (GER) 4:6/7:5/6:1, Hendrik Jebens (GER) – Nikolai Manchev (BUL) 6:1/6:2, Lucas Gerch (GER) – Benjamin Seifferer (GER) 6:4/6:2, Christopher Traut (GER) – Marcel Hornung (GER) 7:6(4)/6:1, Aziz Kijametovic (BIH) – Robert Strombachs (GER) 3:6/6:3/6:1, Marvin Rehberg (GER) – Daniel Kopeinigg (AUT) 5:7/6:4/6:2, Gregorio Cordonnier (ARG) – Santiago Besada (ARG) 2:6/7:6(2)/6:3, Leon Hoeveler (GER) – Sonny Johnny Curik (SUI) 6:2/6:1, Niklas Schell (GER) – Alexander Reinke (USA) 6:1/6:0, Patrick Mayer (GER) – Gilles Eckert (SUI) 3:6/6:3/6:1.

Qualifikation, Finale: Mario Vilella Martinez (ESP) – Andres Urrea (COL) 6:3/6:1, Eduardo Struvay (COL) – Nicolas Zaidmann (ARG) 6:3/6:1, Aziz Kijametovic (BIH) – Marvin Rehberg (GER) 6:2/6:1, Niklas Schell (GER) – Patrick Mayer (GER) 7:5/6:3, Hendrik Jebens (GER) – Kai Lemstra (GER) 6:4/1:6/6:4, Giordan Kunz (SUI) – Tim Alexander Ruetzel (GER) 7:5/6:4, Gregorio Cordonnier (ARG) – Leon Hoeveler (GER) 6:2/2:6/6:0, Lucas Gerch (GER) – Christopher Traut (GER) 7:6(4)/6:1.

Weitere Informationen zum Turnier gibt es im Internet unter www.schneider-open.de

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen