Kammerchor Tübingen gastiert in der Wallfahrtskirche Steinhausen

Lesedauer: 2 Min

Der Tübinger Kammerchor singt am Sonntag in der Wallfahrtskirche Steinhausen Werke von J. S. Bach.
Der Tübinger Kammerchor singt am Sonntag in der Wallfahrtskirche Steinhausen Werke von J. S. Bach. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Glanzvolle Chormusik in einer der glanzvollsten Kirchen des Barock – so kann man das Programm mit Werken Johann Sebastian Bachs nennen, mit dem der Kammerchor Tübingen am kommenden Sonntag, 16. September in der Wallfahrtskirche Steinhausen bei Bad Schussenried zu Gast ist. Beginn ist um 16Uhr.

Mit den Motetten „Singet dem Herrn ein neues Lied“ und „Der Geist hilft unser Schwachheit auf“ für zwei

vierstimmige Chöre erklingen zwei Werke, die zu den anspruchsvollsten Kompositionen im Vokalschaffen des großen Thomas-Kantors zählen. Kensuke Ohira, Organist an der Stiftskirche Stuttgart und mehrfach auf Wettbewerben ausgezeichnet, wird mit J. S. Bachs Choralbearbeitungen und Präludium/ Fuge a-moll zu hören sein.

Krönender Schluss des Programms wird die zum Michaelisfest komponierte Kantate „Es erhub sich ein Streit“ sein, bei der das Kammerorchester „Stuttgart Barock“ durch das renommierte „Stuttgarter Trompeten-Ensemble“ mit Christian Nägele. Johannes Knoblauch, Joachim Jung sowie Albrecht Volz (Pauken) komplettiert wird.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen