Obeschwäbische Braukultur aus Bad Schussenried hat die Studenten aus Japan sehr interessiert.
Obeschwäbische Braukultur aus Bad Schussenried hat die Studenten aus Japan sehr interessiert. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Knapp 20 Studentinnen und Studenten aus Fernost sind kürzlich zu Gast im Schussenrieder Bierkrugmuseum gewesen. Nach einer Zeitreise durch fünf Jahrhunderte deutscher Trinkkultur im Bierkrugmuseum kehrten die Gäste in der Brauereigaststätte ein. Die jungen Japaner waren im Rahmen einer Reise der Sportkreisjugend Alb-Donau/Ulm in Oberschwaben unterwegs.

Begleitet wurde die Gruppe von Siegfried Hummel aus Rißtissen. Hummel, früherer Sportkreisjugendleiter, war ab 1989 einige Jahre im Sportjugendausschuss der Württembergischen Sportjugend. Durch diese Verbindung kamen jährlich im Rahmen des deutsch-japanischen Simultanausschuss Gruppen aus Japan nach Deutschland und umgekehrt. Während einer Japanreise als Delegationsleiter für die Württembergische Sportjugend lernte Hummel einen Dolmetscher kennen, der bis heute jährlich die Gastgruppen begleitet.

Die Deutschlandreise begann in Esslingen, führte über Rißtissen, Steinhausen in die schöne Dorfkirche bis nach Bad Schussenried, wo die Ausstellung „Du bist die Kunst“ im Kloster besucht wurde und anschließend das Bierkrugmuseum auf dem Programm stand.

In den nächsten Tagen standen noch die Städte Ehingen mit der Firma Liebherr, Laupheim und Ulm auf dem Programm. Nach einem Abschluss in Rißtissen trat die Gruppe dann die Heimreise an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen