Schwäbische Zeitung

Anmeldungen für das Krippenspiel nimmt Anuschka Kiess unter Telefon 0162-9538585 entgegen. Die genauen Termine für die Proben werden noch bekannt gegeben.

Wie Noah mit seiner Arche, beladen mit vielen Tieren, unbeschadet die Sintflut übersteht, haben Kirchenbesucher in Bad Schussenried zum Abschluss der Ökumenischen Kinderwoche erfahren. Die Teilnehmer stellten die Geschichte im Rahmen des Gottesdienstes in der evangelischen Christuskirche nach.

Thomas Bollinger sorgte für die stimmungsvolle musikalische Begleitung und Beate Walaschek-Leube führte gekonnt Regie. Von Montag bis Freitag hatten sich die Kinder darauf vorbereitet. Außerdem wurde gebastelt und getobt. Auch ein Karaoke-Abend und eine Übernachtung in der Kirche standen auf dem Programm der 31. Ökumenischen Kinderwoche. Am Freitag ging es mit dem Bus Richtung Schwäbische Alb zur Nebelhöhle. Bei einem Grillfeuer stärkten sich die Kinder im Anschluss mit Wurst vom Stecken. Die Kinderwoche wird von Sponsoren mit Sach- und Geldspenden getragen. Sie findet immer in den Sommerferien statt.

Um die Zeit bis zur nächsten Kinderwoche zu verkürzen, wird im Winter ein Krippenspiel aufgeführt. Die Aufführung ist für den vierten Advent geplant. Davor sind regelmäßige Proben angesetzt. Wer Lust hat Theater zu spielen, mit Freunden zusammen zu sein und die Vorweihnachtszeit mit Plätzchen, Waffeln und Bratapfel zu genießen, kann sich dazu anmelden.

Anmeldungen für das Krippenspiel nimmt Anuschka Kiess unter Telefon 0162-9538585 entgegen. Die genauen Termine für die Proben werden noch bekannt gegeben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen