Schwäbische Zeitung

Saatgut alter Kräuter-, Duft- und Gemüsearten werden beim Oberschwäbischen Saatgutfestival in Bad Schussenried am Samstag, 4. März, verkauft. Das Festival ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt kostet zwei Euro. Mehrere Vorträge und ein Kinderprogramm ergänzen das Angebot. Ein Tauschtisch bietet die Möglichkeit mitgebrachtes, selbst gewonnenes Saatgut zu tauschen. Veranstalter ist die BUND-Gruppe die „Wilden Gärtner“ und Klaus Lang, Saatguterhalter aus Wolfegg. Den Gärtnern ist es wichtig weiterzugeben, dass sich die im Handel angebotenen F1-Hybriden nicht zur Weitervermehrung eignen. Um die Nutzpflanzenvielfalt zu erhalten, sollten in mehr Gärten samenfeste Sorten angebaut werden.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des BUND Biberach

www.bund-biberach.de

und auf der Homepage des Vereins „Solidarische Landwirtschaft Ravensburg “

www.solawi-ravensburg.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen