Europawahl: Das ist das Wahlergebnis in Bad Schussenried

Lesedauer: 2 Min
 So hat Bad Schussenried gewählt. Die Angaben sind in Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 59,8 Prozent.
So hat Bad Schussenried gewählt. Die Angaben sind in Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 59,8 Prozent. (Foto: Schwäbische Zeitung)

Die CDU bleibt die stärkste Kraft in Bad Schussenried, verliert jedoch wie im gesamten Landkreis Biberach deutlich an Zustimmung: Nur noch 37,9 Prozent der Schussenrieder machten ihr Kreuz bei der CDU, 2014 waren es noch 49,9 Prozent.

Deutlich mehr Stimmen erhielten hingegen die Grünen. Sie erhielten 21,6 Prozent der Stimmen, was mehr als doppelt so viele sind wie vor fünf Jahren (2014: 10,7 Prozent). Weiterer großer Verlierer des Abends ist, wie im Bundestrend, die SPD: Sie wählten nur noch 9,6 Prozent der Schussenrieder und verloren damit 6,6 Prozentpunkte.

Ein weiterer Gewinner dieser Europawahl ist die AfD: Sie konnte ihr Ergebnis fast verdoppeln. Der Ruck nach Rechts ist also auch in der oberschwäbischen Kleinstadt spürbar. Während bei dieser Europawahl 10,6 Prozent ihr Kreuz bei der AfD machten, waren es 2014 noch 5,8 Prozent. Freuen dürften sich auch die Anhänger der FDP. Sie gewannen immerhin 2,7 Prozentpunkte dazu und verbesserten ihr Ergebnis von 3,2 (2014) auf 5,9 Prozent (2019). Einen leichten Verlust hingegen musste Die Linke hinnehmen. Für sie entschieden sich noch 2,2 Prozent der Wähler (2014: 3,2 Prozent).

Von den insgesamt 6432 Wahlberechtigten in Bad Schussenried gaben 3785 Bürger eine gültige Stimme ab.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen