E-Bike-Akku setzt Küche in Brand - 50.000 Euro Schaden

Lesedauer: 1 Min
Die Feuerwehr musste anrücken.
Die Feuerwehr musste anrücken. (Foto: Alexander Kaya/Archiv)
Schwäbische Zeitung

Leichte Verletzungen hat sich eine Bewohnerin bei einem Küchenbrand am Freitag in Kürnbach zugezogen. Gegen 7.17 Uhr rückten die Einsatzkräfte in die Alte Straße aus.

Dort brannte es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Die Feuerwehr löschte die Flammen in der Küche. Die 47-jährige Bewohnerin erlitt leichte Verletzungen und kam in ein Krankenhaus.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 50.000 Euro. Die Räume, in denen die Familie lebte, sind derzeit nicht bewohnbar. Ersten Erkenntnissen zufolge soll ein Fahrradakku, der zum Laden an das Ladegerät angeschlossen war, explodiert sein und den Brand verursacht haben.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen