Schwäbische Zeitung

Die Stadtkapelle Bad Schussenried veranstaltet am Ostersonntag, 21. April, ihr traditionelles Osterkonzert. In diesem Jahr veranstaltet die Stadtkapelle ein Doppelkonzert mit der Musikkapelle Otterswang. Konzertbeginn ist um 19.30 Uhr. Einlass ist ab 19Uhr. Mit „Fanfare – The Benefaction from Sky and Mother Earth“ von Satoshi Yagisawa eröffnet die Musikkapelle Otterwang unter der Leitung von Ulrike Hänle das Konzert. Der englische Komponist Gustav Holst komponierte die „First Suite“. Die Otterwanger Musiker spielen daraus die Sätze „Chaconne“, „Intermezzo“ und den „March“. Anschließend geht es mit moderner Blasmusik und „Fiskinatura“ von Thiemo Kraas weiter. Mit „Mambo Jambo“ von Perez Prado verabschieden sich die Musiker aus Otterswang vom Publikum. Die Stadtkapelle unter der Leitung von Manuel Zieher eröffnet den zweiten Konzertteil mit „Of Castles and Legends“ von Thomas Doss. Mit Armin Koflers Stück „Schmelzende Riesen“ nimmt Vizedirigent Norbert Schmidberger das Publikum mit auf die Gletscher der Alpen. Ein außergewöhnliches Werk für Blasorchester stellt „Today is the Gift“ von Samuel R. Hazo dar. Die Variationen über „Segne du Maria“ mit dem Namen „Crossbreed“ von Thiemo Kraas runden das Programm des Osterkonzertes ab. Der Eintritt zum Osterkonzert ist frei, die Stadtkapelle würde sich über eine Spende freuen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen