Josef Aßfalg

Bei der Raiffeisenbank Bad Schussenried übernimmt der Vorstand Alfred Eiberle seinen früheren Aufgabenbereich als Bereichsleiter und Bruno Boos wird neuer Vorstand. Dies hat der Aufsichtsratsvorsitzende Frank Spähn bei der Generalversammlung bekanntgegeben.

Alfred Eiberle habe vor zwei Jahren den Vorstandsposten für maximal zwei Jahre übernommen. „Wir bedauern, dass wir ihn nicht zu einer Verlängerung des Vorstandsvertrages bewegen konnten“, sagte Spähn. Bis zur Fusion mit der Raiba Bad Schussenried im Jahr 2014 war Eiberle 14 Jahre Vorstandsmitglied der Raiba Ingoldingen. Danach übernahm er bei der Raiba Bad Schussenried den Aufgabenbereich Gesamtbanksteuerung und Controlling und wurde 2016 in den Vorstand gewählt. Jetzt übernimmt er als Prokurist wieder seinen früheren Aufgabenbereich. Spähn lobte Eiberle für die Arbeit und das gute Miteinander.

Eiberle selbst sagte, er habe das Vorstandsamt nur bis zur geplanten Fusion mit der Federseebank und für den Fall von deren Scheitern für maximal zwei Jahre übernommen. „Danach wollte ich wieder zurück in die Bereichsleiterebene.“ Es seien zwei lehrreiche, spannende und auch aufregende Jahre gewesen, sagte er und dankte dem Vorstand Vorstand Reinhold Rehm.

Bruno Boos bringe einen wertvollen Erfahrungsschatz mit, sagte Spähn. Der 59-Jährige war seit Oktober 2016 als Prokurist für das Firmenkundengeschäft der Raiba Bad Schussenried verantwortlich. Vorher war er Prokurist bei anderen Genossenschaftsbanken. Er freue sich auf die neue Herausforderung und Aufgabe, bei der Raiffeisenbank Bad Schussenried sagte Boos.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen