Nach mehr als einer zehnjähriger Durststrecke hat sich die Tennis-Bezirksauswahl der Altersklasse U11 aus dem Bezirk D wieder e
Nach mehr als einer zehnjähriger Durststrecke hat sich die Tennis-Bezirksauswahl der Altersklasse U11 aus dem Bezirk D wieder einmal den Sieg beim WTB-Talent-Cup geholt. (Foto: Image Source)
Schwäbische Zeitung

Nach mehr als einer zehnjähriger Durststrecke hat sich die Tennis-Bezirksauswahl der Altersklasse U11 aus dem Bezirk D (Esslingen/Göppingen/Reutlingen) wieder einmal den Sieg beim WTB-Talent-Cup, der unter dem Namen „Beilsteiner Spiele“ ins Leben gerufen wurde, geholt. Gastgeber war erstmals der TC Bad Schussenried.

Am Ende gab es viele strahlende Gesichter bei dem dreitägigen Vergleichswettkampf der Bezirke. Besonders freuten sich die Kinder aus dem Bezirk D mit ihren Betreuern, Bezirkstrainer Andreas Tiltscher und Co-Trainerin Lara Solano. Den ganz großen Jubel gab es, als Verbandsjugendwart Stefan Böning den großen Wanderpokal für das Siegerteam überreichte. Auf dem Weg zum Sieg hatten Laurenz Maier, Pablo Julia Calac, Jonas Rehr, Erik Rheinweiler, Silas Stumpp, Mariella Thamm, Jule Ihm und Alexandra Kühnbach alle Partien gegen die fünf Teams aus den anderen Bezirken gewonnen.

Insgesamt traten beim WTB-Talent-Cup 48 Spielerinnen und Spieler aus den sechs Bezirken des Württembergischen Tennisbunds gegeneinander an. Die einzelnen Partien wurden dabei im Modus jeder gegen jeden ausgetragen und bestanden aus Tennis, dem Mannschaftsspiel Hockey sowie einem Konditionswettkampf mit koordinativen und konditionellen Übungen. Hinter dem Bezirk D reihten sich die Mannschaft aus dem Bezirk E (Neckar/Alb/Schwarzwald) mit vier Siegen auf dem zweiten Platz ein. Rang drei ging an die Auswahl des Bezirks A (Franken-Neckar-Enz) mit drei Siegen. Die weiteren Plätze belegten die Teams aus den Bezirken B und C sowie Vorjahressieger Bezirk F.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen