Der FV Bad Schussenried steht im Tabellenmittelfeld und empfängt am 22. Spieltag den FV Neufra.
Der FV Bad Schussenried steht im Tabellenmittelfeld und empfängt am 22. Spieltag den FV Neufra. (Foto: ssuaphoto)

Selten hat eine Mannschaft die Fußball-Bezirksliga Donau so dominiert wie der FC Mengen in dieser Saison. Vier Mannschaften beendeten in den vergangenen 20 Jahren die Serie mit nur einer Niederlage (2000/01: FV Bad Schussenried, 2006/07: TSV Allmendingen, 2007/08: FV Bad Saulgau, 2015/16: SV Uttenweiler). Mengen hat nun noch zehn Spiele, um den Rekord zu brechen, also ungeschlagen zu bleiben. Der Vorsprung in der Tabelle ist mittlerweile auf 18 Punkte angewachsen. Der FV Bad Schussenried steht im Tabellenmittelfeld und empfängt am 22. Spieltag den FV Neufra.

FV Bad Schussenried – FV Neufra (Sonntag, 15 Uhr, Vorrunde: 0:3). Der Zehnte empfängt den Zweiten. Auf dem Papier sollte das eine klare Sache für den Gast sein. Die jüngsten Auftritte bei den Violetten waren für die Hackbarth-Elf aber nicht von Erfolg gekrönt. Dreimal (2:4, 1:2, 1:4) ging Neufra als Verlierer vom Platz. Setzen die Neufraer diese Negativserie fort, ist Platz zwei stark gefährdet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen