Der FV Bad Schussenried müsste am letzten Spieltag unter die Räder geraten, um den Titel noch zu verspielen.
Der FV Bad Schussenried müsste am letzten Spieltag unter die Räder geraten, um den Titel noch zu verspielen. (Foto: Colourbox)
Schwäbische Zeitung

Der FV Bad Schussenried geht mit besten Aufstiegschancen in das Saisonfinale der Fußball-Bezirksliga Donau gegen die TSG Ehingen am Samstag, 8. Juni, um 17 Uhr. Die Ehinger müssten nach ihrer überraschenden Heimpleite gegen Hohentengen mit sechs Toren Unterschied in Bad Schussenried gewinnen. Derweil zeigte sich der FV in Ebersbach-Musbach gnadenlos effektiv.

SGM Blönried/Ebersbach – FV Bad Schussenried 0:2 (0:1). „Eine unverdiente Niederlage. Wir haben über weite Strecken dominiert, stehen am Ende allerdings trotzdem mit leeren Händen da“, berichtete Blönrieds Abteilungsleiter Joachim Streng nach der Partie. Die Hausherren zeigten eine überzeugende Leistung, konnten jedoch die Chancen nicht verwerten. Das 37. Saisontor von Topscorer Felix Bonelli (15.) und ein unglückliches Eigentor (79.) besiegelten die Niederlage des Aufsteigers.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen