Auf den Geschmack von Geschichte kommen

Lesedauer: 2 Min

Am Sonntag werden Würste und Kesselfleisch zubereitet.
Am Sonntag werden Würste und Kesselfleisch zubereitet. (Foto: Landratsamt)
Schwäbische Zeitung

Weitere Infos zum Schlachtfest finden Sie Online unter www.museumsdorf-kuernbach.de/.

Zum traditionellen Schlachtfest lädt das Museumsdorf Kürnbach am Sonntag, 9. September, ein. Anlässlich des 50. Jubiläums des Museumsdorfs werden Tellersulzen mit Häxle und Schwänzle aufgetischt. Die Feuerwehr Bad Schussenried bereitet zudem Kesselfleisch und Würste zu. Zahlreiche Schauhandwerke und eine Tierschau runden das Programm ab.

Auf dem Museumsgelände tummeln sich Schweine, Rinder, Schafe, Ziegen, Pferde, Kaninchen, Hühner und weiteres Federvieh. Geschlachtet wird an diesem Tag in Kürnbach aber nicht: Erfahrene Metzger zeigen, was man aus den besten Stücken Fleisch alles machen kann. Auf Schautafeln können sich die Besucher informieren, wie die Hausschlachtung früher ablief.

Außerdem geben Handwerker wie Küfer, Riemenschneider, Weberin und Schmied Einblicke in ihre Arbeit. Bei Vorführungen wird gezeigt, wie man damals die Vorratshaltung gestaltete. Zudem lädt der Schwäbische Eisenbahnverein zur Fahrt mit der Mini-Dampfbahn ein. „Anton, Rosi und Tila“ sorgen auf Gitarre und Ziehharmonika für Musik. Alle Kinder können Tiere aus Holz sägen, Unikat-Nistkästen bauen oder Heutiere basteln.

Neben deftiger Küche können sich die Besucher mit Kaffee und Kuchen oder frisch gepresstem Apfelsaft stärken. Das nötige Verdauungsschnäpschen, gebrannt aus dem reifen Obst des Museumsdorfs, liefert die museumseigne historische Brennerei.

Weitere Infos zum Schlachtfest finden Sie Online unter www.museumsdorf-kuernbach.de/.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen