Die Polizei warnt vor Telefonbetrügern, die sich als Kriminalbeamte ausgeben.
Die Polizei warnt vor Telefonbetrügern, die sich als Kriminalbeamte ausgeben. (Foto: dpa/Marc Müller)
Schwäbische Zeitung

Tipps zum Schutz vor Telefonbetrügern gibt eine Broschüre „Vorsicht, Abzocke!“, die in den örtlichen Polizeidienststellen erhältlich ist, sowie unter

www.polizei-beratung.de im Netz.

Einklappen  Ausklappen 

Die Polizei warnt vor Anrufern, die sich am Telefon als Polizist ausgeben. Diese Masche versuchte am Montag ein falscher Polizist bei einem älteren Mann in Bad Schussenried, der Betrugsversuch hatte aber keinen Erfolg. Laut Polizeibericht gab sich Anrufer als Kriminalbeamter „Herr Hagen“ aus. Der Angerufene handelte richtig: Er stellte dem angeblichen Polizisten kritische Fragen. Daraufhin brach dieser das Gespräch ab. Der Senior rief daraufhin bei der richtigen Polizei an, die jetzt ermittelt jetzt.

Die Polizei empfiehlt, sich von unbekannten Anrufern nicht unter Druck setzen zu lassen und im Zweifel aufzulegen. Den Anrufer nachNamen, Adresse und Telefonnummer und die im Display angezeigte Rufnummer notieren. Aber Achtung: Betrüger können diese Nummern manipulieren. Die echte Polizei verwendet niemals die 110 für Anrufe.

Angerufene sollten nie Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen, rät die Polizei weiter. Ebenfalls sollten Angerufene keine persönliche Informationen weitergeben und nicht am Telefon über ihre persönlichen oder finanziellen Verhältnisse sprechen. Stattdessen sollten sich Angerufene an Vertraute wenden oder, wenn Sie unsicher sind, die Polizei unter der 110 oder ihre örtliche Polizeidienststelle alarmieren. Sie sollten dabei nicht die Rückruffunktion nach dem verdächtigen Anruf nutzen.

Tipps zum Schutz vor Telefonbetrügern gibt eine Broschüre „Vorsicht, Abzocke!“, die in den örtlichen Polizeidienststellen erhältlich ist, sowie unter

www.polizei-beratung.de im Netz.

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen