Weitere Kandidaten stellen sich zur Wahl

Lesedauer: 3 Min

 Neben Amtsinhaber Peter Diesch wird mindestens ein weiterer Name auf dem Wahlzettel zur Bad Buchauer Bürgermeisterwahl stehen.
Neben Amtsinhaber Peter Diesch wird mindestens ein weiterer Name auf dem Wahlzettel zur Bad Buchauer Bürgermeisterwahl stehen. (Foto: Friso Gentsch)

Mindestens ein weiterer Bewerber wird neben Amtsinhaber Peter Diesch zur Bürgermeisterwahl in Bad Buchau antreten. Der Buchauer Gemeinderat beschäftigte sich deshalb in seiner Sitzung am Dienstagabend mit den Modalitäten einer öffentlichen Kandidatenvorstellung. Die Wahl selbst findet am Sonntag, 4. November, statt.

Öffentlich ausgeschrieben ist die Stelle des hauptamtlichen Bürgermeisters seit 31. August. Die Ausschreibung im Staatsanzeiger Baden-Württemberg enthielt den Passus „Der Stelleninhaber bewirbt sich wieder“. Bürgermeister Peter Diesch kandidiert für seine dritte Amtszeit. Nach seiner Wahl leistete er am 31. Januar 2003 vor dem Gemeinderat seinen Amtseid ab. Seine zweite Amtszeit endet am 30. Januar 2019.

Mindestens ein weiterer Bewerber werde nun am 4. November gegen ihn antreten, so die Verwaltung. Obwohl die Bewerberfrist erst am Montag, 8. Oktober, um 18 Uhr endet, hat der Gemeinderat bereits am Dienstagabend über eine Kandidatenvorstellung entschieden. Das Thema erst zur nächsten Ratssitzung am 23. Oktober auf die Tagesordnung zu nehmen, wäre zu spät gewesen, so die Verwaltung.

Stadträtin Angelika Lipke hat sich dazu bereit erklärt, die öffentliche Kandidatenvorstellung leiten. Die Reihenfolge der Vorstellung richtet sich nach dem Eingang der zugelassenen Bewerbungen. Demnach würde Bürgermeister Peter Diesch den Anfang machen. Die Redezeit der Bewerber wird auf 20 bis 30 Minuten festgelegt. Auch eine mögliche Diskussion, die ebenfalls von Angelika Lipke als Bürgermeisterstellvertreterin moderiert wird, ist zeitlich befristet. Die Modalitäten sehen zudem vor, dass pro Bürger nur eine Frage gestellt werden darf. Die Kandidaten dürften sich vor und nach ihrer Vorstellung nicht im Versammlungsraum aufhalten und während der Veranstaltung auch keine Wahlwerbung durch Flugblätter, Plakate oder dergleichen betreiben, so die Verwaltung.

Zunächst wird aber der Gemeindewahlausschuss unter Vorsitz Angelika Lipkes am Dienstag, 9. Oktober, ab 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses zusammentreten. In dieser öffentlichen Sitzung wird das Gremium die Mitglieder des Gemeindewahlausschusses verpflichten, die Bewerbungen zur Bürgermeisterwahl prüfen und den Beschluss über die Zulassung der Bewerber zu fassen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen