Was alte Knochen erzählen

Lesedauer: 2 Min

 Dr. Martin Trautmann zeigt, welche Geheimnisse in einem Schädel schlummern.
Dr. Martin Trautmann zeigt, welche Geheimnisse in einem Schädel schlummern. (Foto: Federseemuseum Bad Buchau)
Schwäbische Zeitung

Weitere Informationen: Federseemuseum Bad Buchau, Zweigmuseum des Archäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, Telefon 07582/8350,

www.federseemuseum.de

Dr. Martin Trautmann ist sowohl Anthropologe als auch Archäologe und am Samstag, 16. September, im Federseemuseum Bad Buchau zu Gast. Von 10 bis 18 Uhr bietet er ein äußerst interessantes Forum auf die Frage nach dem Kommen und Gehen von Bevölkerungsgruppen in der Vorgeschichte.

Auf welchen Wegen kamen Menschen vor tausenden von Jahren nach Mitteleuropa? Warum kamen sie und was brachten sie mit? Blieben sie oder zogen sie weiter? Dies zu beantworten und solche zielgerichteten Migrationen in der Vorgeschichte nachzuvollziehen, ist eine methodische Herausforderung für die Altertumswissenschaften – das gilt insbesondere für schriftlose Zeiten.

Dr. Martin Trautmann ist Experte in der Untersuchung der Überreste von Menschen, Tieren und Pflanzen. Sie sind einige der besten Quellen für die Rekonstruktion von Lebensbedingungen, Wirtschaftsweise und Umwelt. Es gibt schon lange Hinweise in der Archäologie, dass mit dem Ackerbau und der Viehzucht Menschen vermehrt nach Europa kamen.

Analysen am Knochen liefern dafür zum Beispiel ganz vielfältige Informationen. Das Skelett eines Menschen speichert verschiedene Stoffe, insbesondere mineralischer Art. Das erlaubt Aussagen über den Lebenswandel und die Ernährungslage. Weiterhin gibt die Abnutzung der Zähne Hinweise auf die Ernährungsgewohnheiten mit vorwiegend Getreidekost oder aber Fisch, Fleisch und Milchprodukten. Der Gesundheitszustand kann über Knochenanalysen ebenso ermittelt werden wie Alter, Geschlecht und Verwandtschaft. Darüber hinaus kann man Mithilfe genetischer Untersuchungen am Knochen auch feststellen, aus welcher Richtung die Zuwanderung unserer Vorfahren nach Europa stattfand.

Weitere Informationen: Federseemuseum Bad Buchau, Zweigmuseum des Archäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, Telefon 07582/8350,

www.federseemuseum.de

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen