Schwäbische Zeitung

Die Musikkapelle Tiefenbach lädt zu ihrem Jahreskonzert am Vorabend von Dreikönig, Sonntag, 5. Januar, ein. Beginn ist um 20 Uhr in der Federseehalle zwischen Alleshausen und Seekirch. Dirigent Wolfgang Marquart hat ein Programm zusammengestellt, das den Geschmack jedes Blasmusik-Liebhabers treffen soll. Eröffnet wird das Konzert mit einer Intermezzo Szene: Albert W. Ketelbey umschreibt in seiner Komposition von 1920 das lebhafte Treiben „Auf einem Persischen Markt“. In dem Werk „Goddes of Fire“ („Göttin des Feuers“) lässt sich Steven Reineke von einer Göttersage des Inselstaats Hawaii inspirieren. In „Oregon“ entführt Jacob de Haan den Zuhörer auf eine abenteuerliche Zugfahrt über die Northern Pacific Railroad durch die faszinierende Landschaft einer der nordwestlichsten Staaten. Roman Polanskis „Tanz der Vampire“ ist ein Musical mit viel Biss und schwarzem Humor. Die Musik stammt von Jim Steinman, arrangiert wurden die Highlights von Wolfgang Wössner. Den zweiten Konzertteil eröffnet der belgische Konzertmarsch „Arsenal“. Mit „Westernhagen Live“ schuf Wolfgang Wössner ein mitreißendes Medley aus den erfolgreichsten Titeln des Sängers. Carlos Santana hat durch seine Musikrichtung die Rockmusik um eine Variante erweitert. Giancarlo Gazzani hat einige seiner größten Hits zu dem ansprechenden Medley „Santana“ zusammengestellt. Mit „Tränen lügen nicht“, dem Song, der 1974 Schlagersänger Michael Holm großen Erfolg brachte, verabschiedet sich die Musikkapelle Tiefenbach von ihren Gästen. Die musikalische Quizfrage, obligatorisch beim Jahresskonzert, soll den Abend zusätzlich bereichern.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen