Uwe Vogelgesang startet in siebte Amtszeit

Lesedauer: 6 Min
 Zunftmeister Uwe Vogelgesang (von links) überreichte den Orden des Zunftmeisters an Peter Diesch und Klaus Merz, Ehrenorden an
Zunftmeister Uwe Vogelgesang (von links) überreichte den Orden des Zunftmeisters an Peter Diesch und Klaus Merz, Ehrenorden an Gyöngyi Medve, Ralf Schwegler, Siegfried Grimm und Daniel Glaser sowie Moorochsenholzorden an Rebecca Hofmann und Manfred Medve. (Foto: KLAUS WEISS)
Schwäbische Zeitung

Über 120 Mitglieder sind zur Hauptversammlung der Bad Buchauer Moorochsenzunft gekommen – und haben Uwe Vogelgesang überzeugend im Amt als Zunftmeister bestätigt. Auch standen die Wahl des Zunftrats und verschiedene Ehrungen im Mittelpunkt des Abends.

Zunftmeister Uwe Vogelgesang konnte auf ein erfolgreiches Narrenjahr 2018 zurückblicken, in dem außer der Fasnet und den üblichen Terminen im Jahresablauf besonders die Vorbereitungen der Gabelzünfte für das Jubiläumsringtreffen „50 Jahre VFON“ im Fokus standen. In 25 Teams engagierten sich hier neben den Verantwortlichen der Gabelzünfte auch viele normale Mitglieder über das übliche Maß hinaus. Die Aufgaben im Ehrenamt werden immer umfangreicher und anspruchsvoller, deswegen wünscht er sich frisches und auch jüngeres Blut im Ehrenamt, um die Zunft auf diesem Stand halten zu können.

Schriftführer Markus Grübel ergänzte das vorliegende Berichtsheft und ging auf einige gut besuchte Highlights wie Närrisches Kurkonzert, Kinderball und Gottesdienst zur Fasnetszeit ein, bedauerte aber auch die oft überschaubare Anzahl von Mitgliedern und Hästrägern etwa beim Hausfasnetsumzug und beim Verbrennen der Fasnet. Die Zünfte der „Fasnet am See“ richten aus Termingründen gemeinsame Veranstaltungen nur noch bei Jubiläen aus. Sein Dank ging an die Freiwillige Feuerwehr ohne deren Unterstützung viele Veranstaltungen der Zunft erst gar nicht möglich wären.

Die Brauchtumsgruppe unter Gyöngyi Medve und Wibke Polm bewährte sich einmal mehr mit einer souveränen Abwicklung ihrer vielen Termine und Auftritte als fester Bestandteil der Moorochsenzunft.

Nadine Grübel berichtete über die vielseitigen Aktivitäten der Jungnarren sowie des Kinderballteams im vergangenen Jahr, darunter eine Radtour an die Schussenquelle mit Bogenschießen und ein Besuch bei den Ravensburger Towerstars. Auch die zwölf Gardemädels, die von Nina Hirscher trainiert wurden, haben sich auf hohem Niveau in der Zunft etabliert. Laura Grimm und Jana Glaser haben als Jugendliche eigenverantwortlich eine Minigarde gegründet, in der sie auf Anhieb 17 junge Mädchen für den Gardetanz begeistern konnten.

Säckelmeisterin Andrea Sontheimer lieferte einen ausführlichen und sauberen Kassenbericht ab, bei dem sie auf einige wichtige Kostenfaktoren sowie auf den Geldverkehr zwischen Zunft und Förderverein einging. Kassenprüfer Helmut Kohler konnte eine einwandfreie Kassenführung bestätigen. Bürgermeister Peter Diesch nahm die Entlastung von Zunftmeister und Säckelmeisterin vor, die von der Versammlung einstimmig erteilt wurde. Er sprach im Namen der Stadt seinen Dank an die Moorochsenzunft aus, zum einen für deren vorbildliche Brauchtumspflege, zum anderen aber auch als Repräsentant der Stadt, wenn sie überregional unterwegs ist. Wo immer die Moorochsenzunft auftrete, hinterlasse sie einen sehr positiven Eindruck. Auch die Kooperation mit anderen Buchauer Vereinen sieht Diesch im Aufwind. Als Wahlleiter konnte Diesch sogleich zur Wahl des Zunftmeisters überleiten. Uwe Vogelgesang wurde nach 13 Jahren in offener Wahl einstimmig für weitere zwei Jahre in seine nunmehr siebte Amtszeit als Zunftmeister gewählt.

Bei der anstehenden Zunftratswahl wurden die bisherigen Zunfträte Siegfried Grimm, Markus Grübel, Christian Günthe , Carmen Sanna, Ralf Schwegler, Andrea Sontheimer Petra Vogelgesang und Fabian Zell in ihren Ämtern bestätigt. Neu in das Gremium gewählt wurden Andreas Diehm, Helmut Kohler, Karl Sontheimer und Michael Wissussek. Zunftmeister Vogelgesang gratulierte seinen Zunfträten zur Wahl und freute sich, endlich einmal wieder einen vollzähligen Zunftrat zu haben. Der stellvertretende Zunftmeister sowie Schriftführer und Säckelmeister werden laut Satzung nicht von der Hauptversammlung, sondern in einer folgenden Zunftratssitzung gewählt.

Zahlreiche langjährige Mitglieder durften an der Hauptversammlung hochkarätige Ehrungen entgegennehmen. Für ganz besonders nachhaltige und jahrzehntelange Treue zur Moorochsenzunft überreichte Uwe Vogelgesang mit Stolz den Orden des Zunftmeisters an Peter Diesch und Klaus Merz. Einen Ehrenorden für ihr langjähriges Engagement um die Moorochsenzunft auch nach dem Erhalt der Moorochsenholzordens erhielten Gyöngyi Medve für zehn Jahre, Daniel Glaser für 15 Jahre, Ralf Schwegler für 25 Jahre und Siegfried Grimm für 30 Jahre. Mit dem begehrten Moorochsenholzorden wurden Rebecca Hofmann und Manfred Medve ausgezeichnet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen