Toaster setzt Küchenschrank in Brand

Lesedauer: 2 Min
 Die Feuerwehr musste am Samstag wegen eines brennenden Toasters nach Kanzach ausrücken.
Die Feuerwehr musste am Samstag wegen eines brennenden Toasters nach Kanzach ausrücken. (Foto: Klaus Weiss)

Weil ein Toaster in einem Küchenschrank überhitzte, geriet er in Brand und beschädigte dort gelagerte Vorräte und weitere Küchengeräte. Die Feuerwehren Bad Buchau und Kanzach konnten dank dem raschen Eingreifen größeren Schaden abwenden.

In einem Einfamilienwohnhaus in der Kanzacher Marbacherstraße geriet am Samstag gegen 14.30 Uhr in Toaster in Brand. Dabei verschmorten die Kunststoffteile des Tosters und weitere Küchengeräte im Einbauschrank. Auch Vorräte im oberen Fach des Schrankes wurden durch Hitze und Ruß in Mitleidenschaft gezogen und waren danach unbrauchbar.

Die Ortswehr Kanzach sowie die Stützpunktwehr Bad Buchau waren schon wenige Minuten nach der Alarmierung vor Ort und konnten ein Ausbreiten des Feuers verhindern. Unter Atemschutz wurde der angebrannte und verrußte Einbauschrank geleert und teilweise ausgebaut. Mit der Wärmebildkamera wurde die Brandstelle kontrolliert ob noch etwaige Glutnester vorhanden waren, was aber nicht mehr der Fall war. Und danach mittels Drucklüfter die Wohnung im Erdgeschoss durch gelüftet und wieder begehbar gemacht. Mit vor Ort war auch die Polizei und vorsichtshalber auch der Rettungsdienst. Verletzt wurde niemand, und der Sachschaden konnte noch nicht genau ermittelt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen