Theorie an der Uni, Praxis in der Federseeklinik

Lesedauer: 3 Min

Einblicke in die Praxis erhalten Medizinstudenten der Uni Ulm in der Federseeklinik Bad Buchau.
Einblicke in die Praxis erhalten Medizinstudenten der Uni Ulm in der Federseeklinik Bad Buchau. (Foto: Gesundheitszentrum)
Schwäbische Zeitung

Das beliebteste Wahlfach der Universität Ulm findet in der Bad Buchauer Federseeklinik statt: Die Medizinische Fakultät der Uni Ulm arbeitet schon seit einigen Jahren mit der Federseeklinik zusammen, um Studenten praktische Einblicke in den Bereich der Trainingstherapie zu geben.

Die Federseeklinik ist auf die Rehabilitation von Menschen mit orthopädischen Erkrankungen und Unfallfolgen sowie auf Patienten mit rheumatischen und onkologischen Erkrankungen spezialisiert. Diese Fachkenntnis nutzt die Universität Ulm, um Medizin-Studenten Einblicke in die Praxis zu gewähren.

Zum wiederholten Mal fand das Wahlfach „Praxis der physikalischen Medizin und Rehabilitation“ unter der Leitung von Professor Dr. Gert Krischak, dem Initiator des Wahlfachs, in der Federseeklinik statt. Krischak ist Chefarzt der unfallchirurgisch-orthopädischen Fachabteilung der Federseeklinik und zugleich Leiter des Instituts für Rehabilitationsmedizinische Forschung an der Universität Ulm. Von seiner interdisziplinären Fachkenntnis in der orthopädischen Rehabilitation profitieren Patienten wie Studenten gleichermaßen.

In Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Oberarzt der Federseeklinik, Professor Dr. Michael Kraus, werden in dem Wahlfach Physio-, Ergo- und Medizinischen Trainingstherapie gelehrt. Die Dozenten gewähren detaillierte Einblicke in den Alltag einer Rehabilitationsklinik. Das Fach kombiniert theoretische Vorlesungsblöcke mit praktischen Inhalten, zum Beispiel aus den Bereichen der Physiotherapie oder Medizinischen Trainingstherapie.

In der Kurseinheit „Konzepte der Rehabilitation“ gehen die Dozenten insbesondere auf die Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation ein. Diese Fachabteilung ist ein Spezialgebiet der Federseeklinik und wurde unter Krischaks Leitung kontinuierlich ausgebaut und weiterentwickelt.

Studenten der Uni Ulm haben wiederholt den Kurs aus mehr als 100 Wahlfächern mit einer durchschnittlichen Gesamtnote von 1,0 zum beliebtesten Wahlfach überhaupt gewählt. Die Breite des medizinischen und therapeutischen Angebots, die innovativen Behandlungskonzepte und die interdisziplinäre, ganzheitliche Ausrichtung der Federseeklinik haben die Studenten in der Evaluation besonders hervorgehoben.

Krischak freut sich über die Entwicklung des Kurses. „Das Wahlfach erfreute sich auch dieses Jahr wieder äußerst positiver Resonanz und ermöglicht den Studierenden tolle Einblicke in die Praxis.“ In der Federseeklinik herrschten „beste Rahmenbedingungen für den Kurs“, die den Studenten ermöglichen, ihre Kenntnisse zu vertiefen. „Mein Fachwissen den Medizinern von morgen in dieser Form weitergeben zu können, ist mir ein besonders Anliegen“, sagt Krischak.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen