Starkregen sorgt für Überschwemmung im Pflegeheim

Lesedauer: 2 Min
 Etliche Saugleitungen mussten die Feuerwehrleute im Marienheim in den Keller zu den Pumpen führen.
Etliche Saugleitungen mussten die Feuerwehrleute im Marienheim in den Keller zu den Pumpen führen. (Foto: KLAUS WEISS)
kwe

Wolkenbruchartiger Starkregen und teilweise Hagel haben am Freitagnachmittag an mehreren Einsatzorten Hilfe durch die Feuerwehr Bad Buchau notwendig gemacht.

Noch während des heftigem Regens ging der erste Hilferuf bei der Feuerwehr ein. Ein Keller in einem Wohnhaus in der Häselstraße war mit Wasser vollgelaufen, und überforderte die Bewohner. Mit Wassersaugern konnten die Feuerwehrleute das Wasser im Keller aufsaugen.

Wasser steht zentimeterhoch 

Ähnlich war die Situation kurze Zeit später in einem weiteren Keller in der Goethestraße. Auch hier kamen die Wassersauger zum Einsatz.

Weitaus gravierender war das Hochwasser im Marienheim in den Bittelwiesen. Nahezu im gesamten Keller und der Küche stand das Wasser zentimeterhoch und musste in tieferliegenden Ebenen sogar mit Tauchpumpen ausgesaugt werden.

Ansonsten konnte das meiste Wasser mit Wassersaugern über die Schlauchleitungen ins Freie gepumpt werden. Eine Schadenshöhe konnte vorerst noch nicht beziffert werden, dürfte aber nicht unerheblich sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen