Stadt Bad Buchau tauscht Parkscheinautomaten aus

Lesedauer: 3 Min

Sieben neue Parkscheinautomaten wird die Stadt Bad Buchau in nächster Zeit im Stadtgebiet aufstellen. Damit werden die bislang neun Automaten ersetzt – bei denen es ohnehin in letzter Zeit immer wieder zu Ausfällen kam.

Die Parkscheinautomaten in Bad Buchau sind stark in die Jahre gekommen. Immer wieder seien sie komplett ausgefallen, mussten häufig repariert werden, berichtete Sozialamtsleiter Klaus Merz in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats. In ihrer Ausschreibung habe die Stadt deshalb auf dem neuesten Stand der Technik wert gelegt. Bei drei der Automaten, die für die Wohnmobilstellplätze vorgesehen sind, sei auch EC- und Kreditkartenzahlung und eine Interaktion mit dem Smartphone etwa über Bluetooth möglich.

Die restlichen Automaten seien wie bisher als Münzautomaten vorgesehen, könnten jedoch bei Bedarf nachgerüstet werden, so Merz weiter. Alle Automaten werden über Solarsystem betrieben. Insgesamt wolle die Stadt die Anzahl der Parkscheinautomaten von bislang neun auf sieben reduzieren. Im Bereich des Museumsparkplatzes sei man bislang etwas zu üppig ausgestattet gewesen, gab Merz zur Begründung an.

Kosten: 34 700 Euro

In einer beschränkten Ausschreibung hat die Stadt von fünf Herstellern ein Angebot angefordert. Drei Angebote gingen ein, wobei die Gleichauf GmbH aus Villingen-Schwenningen mit rund 34 700 Euro das günstigste abgegeben hatte und mit einstimmigem Beschluss des Gemeinderats den Zuschlag erhielt.

Mit der Firma schließe die Stadt auch einen Wartungsvertrag ab, antwortete Merz auf die Nachfrage von Stadtrat Gerwig Müller. Zwischen zehn bis 15 Jahre, schätzt Merz, sollten die Automaten halten.

Stadtrat Klaus Schultheiß schlug vor, die Standorte der Automaten in der Buchauer Tourismus-App aufzuführen, und traf hier auf Zustimmung der Verwaltung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen