Sich „schäbs“ lachend ins Jahr 2019

Lesedauer: 3 Min
 Kabarettistin Dietlinde Elsässer sorgte für Stimmung im Kurzentrum.
Kabarettistin Dietlinde Elsässer sorgte für Stimmung im Kurzentrum. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Der Bad Buchauer Silvesterball im Kurzentrum hat sich überregional einen Namen gemacht und ist ein Highlight im jährlichen Veranstaltungskalender der Federseeregion. Das abwechslungsreiche Programm mit der Kabarettistin Dietlinde Ellsässer füllte den Saal „Bad Buchau“ im Kurzentrum auch dieses Jahr wieder bis auf den letzten Platz und begeisterte das Publikum.

Die zahlreichen Besucher aus der Region sowie Hotelgäste des hauseigenen Thermenhotels „Gesundheits-Bad Buchau“ starteten gebührend mit einem Sektempfang und einer musikalischen Begleitung durch die Caribbean Steelband „Kolibris“ in den festlichen Silvesterabend. Mit der Saalöffnung konnten die Gäste das festlich dekorierte Büfett in Augenschein nehmen, bevor die Band „Intakt“ den Silvesterball offiziell eröffnete. Walter Hummler, Geschäftsführer des Gesundheitszentrums, begrüßte die rund 320 Besucher und stimmte die Gäste und Mitwirkenden auf den stimmungsvollen Abend ein.

Danach bot Kabarettistin und Schauspielerin Dietlinde Ellsässer zahlreiche Gelegenheiten, sich „schäbs“ zu lachen. Sie selbst bezeichnet sich als „Landpomeranze“ und begeisterte das Publikum mit Auszügen aus ihrem Programm „Ledig in Schwaben“. Als krönenden Abschluss trug sie einen bunten Mix aus schwäbischen Gedichten vor.

Fetzig und beweglich zeigte sich der international bekannte Tennis-Jongleur Daniel Hochsteiner. In seiner temporeichen Show zeigte er artistische Kunststücke mit Tennisschlägern zu südamerikanischer Musik. Mit seiner Darbietung trat er unter anderem auch schon im chinesischen Staatszirkus auf und erhielt die Goldmedaille des National Circus Koreas.

Bevor mit dem Countdown zu Mitternacht das neue Jahr begrüßt wurde, konnten sich die Besucher beim Silvesterquiz mit Fragen zur Federseeregion beweisen. Der Hauptgewinner darf sich auf einen Aufenthalt im Thermenhotel „Gesundheits-Bad Buchau“ freuen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen