SG Buchau/Kanzach hält gegen renommierte Teams gut mit

Lesedauer: 2 Min
 Das Bild zeigt (von links) Ole Beck, Samuel Zerdak, Eric Brodt , Julian Weber, Trainer Franko Friedrich, Fabian Marin, Jannis H
Das Bild zeigt (von links) Ole Beck, Samuel Zerdak, Eric Brodt , Julian Weber, Trainer Franko Friedrich, Fabian Marin, Jannis Hofmann, Edwin Still. Kniend: Benni Wörz, es fehlen Co-Trainer Michael Leistmeister und Jonas Leidig. (Foto: privat/Verein)
Schwäbische Zeitung

Die E-Junioren der Spielgemeinschaft Bad Buchau/Kanzach haben in Neu-Ulm die Zwischenrunde der WFV Verbands-Hallenmeisterschaft bestritten. Die SG befand sich somit im erlesenen Kreis der besten 24 Mannschaften von über 4000 Teams im WFV.

In Neu-Ulm hatten es die Kicker vom Federsee mit den Teams des SSV Ulm und der TSV Neu-Ulm sowie des SSV Reutlingen und des FV Ravensburg zu tun. In diesen Duellen unterlagen die Junioren der SG Buchau/Kanzach nur sehr knapp gegen den SSV Ulm und den TSV Neu-Ulm. Jeweils 0:1 gingen die Spiele verloren. Gegen die namhaften Gegner aus Ravensburg und Reutlingen wurde jeweils ein Unentschieden abgetrotzt. Am Ende misslang den Spielern der SG die Qualifikation für die Endrunde. „Dennoch können die Jungs äußerst stolz sein“, so das Fazit in einer Pressemitteilung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen