Schwarzfichte im Postpark fällt

Lesedauer: 2 Min
Schwarzfichte im Postpark fällt
Schwarzfichte im Postpark fällt (Foto: Klaus Weiss)
Klaus Weiss

Keine Kletterübungen macht der Forstarbeiter angeleint in luftiger Höhe zwischen den Bäumen im Bad Buchauer Postpark, sondern er ist dabei, die Äste der Fichte abzunehmen. Die große Schwarzfichte neben dem Wartehäuschen hat durch diverse Bauarbeiten in der Vergangenheit einen Wurzelschaden erlitten und dadurch ihre Standfestigkeit verloren. Eine Überprüfung durch Bauhof und Forstarbeiter ergab, dass die Fichte demnächst direkt in den von Passanten stark frequentierten Park fallen könnte. Da die Stadt für die Verkehrssicherheit zuständig ist, hat sie veranlasst, die Fichte zu fällen. Sie einfach umzusägen war in diesem Fall aber nicht möglich, weil sich direkt unter der Fichte das Buswartehäuschen befindet und in unmittelbarer Nähe auch das Buchauer Bähnle. Einer der Forstarbeiter kletterte, natürlich angeleint, nach oben in die Krone und sägte die Äste ab. Damit sie nicht unkontrolliert nach unten fallen konnten, wurden sie angebunden und Meter für Meter zu Boden gelassen. Bauhofmitarbeiter verluden die Äste dann gleich auf einen Anhänger. Auch die mächtigen Eichen im Bereich der Bushaltestelle wiesen viel Totholz auf, dass ebenfalls fachmännisch ausgeastet wurde. Foto: Klaus weiss

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen