Schüler wählen den Bundestag

Lesedauer: 2 Min
Die Schüler sind begeistert und auch das politische Interesse steigt. (Foto: privat / Martin Gabel)
Schwäbische Zeitung

Schüler des Progymnasiums wählen die Abgeordneten des Bundestages; in einer Simulation, aber mit bundesweiter Auszählung und Veröffentlichung der Ergebnisse. Die Schüler sind begeistert und auch das Interesse der Eltern steigt.

Zum ersten Mal nimmt das Progymnasium Bad Buchau an der Juniorwahl teil, einem Projekt, das 1999 nach dem Vorbild des amerikanischen „KidsVoting“ entstand. Bundesweit nehmen etwa 500 000 Jugendliche teil. Das Ergebnis war an Schulen bisher, dass sich die Zahl der jungen Zeitungsleser verdreifachte. Auch zu Hause thematisieren die Schüler politische Geschehnisse intensiver, was sogar die Wahlbeteiligung der Eltern messbar steigert.

Aber die Durchführung macht auch viel Freude und bringt Abwechslung in den Unterricht: Schüler werden handlungsorientiert auch auf die Rolle des Wahlvorstands und der Wahlhelfer vorbereitet. Im Wahllokal und den Wahlkabinen läuft die Wahl ganz nach den amtlichen Regeln ab.

Die Schüler der 9. und 10. Klassen am Progymnasium sind begeistert. Vor allem ist ihnen wichtig, dass die Ergebnisse auch ernst genommen werden, denn nach den Wahlen werden sie bundesweit ausgezählt und in der Auswertung mit den Ergebnissen der Erwachsenen verglichen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen