Riskantes Überholmanöver trotz starkem Nebel

Lesedauer: 2 Min
 Trotz eingeschränkter Sicht wegen Nebels überholte ein 18-Jähriger und verursachte einen Unfall.
Trotz eingeschränkter Sicht wegen Nebels überholte ein 18-Jähriger und verursachte einen Unfall. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

In den Abendstunden des Samstags befuhr ein 18-Jähriger als zweites Fahrzeug einer Fahrzeugkolonne von insgesamt drei Fahrzeugen die Landestraße 280 von Oggelshausen in Richtung Stafflangen. Der 18-Jährige überholte mit seinem Opel Vectra den vor ihm fahrenden 39-jährigen Mercedes-Fahrer. Durch den Nebel war die Sicht eingeschränkt und noch während des Überholvorgangs bemerkte der junge Mann, dass Gegenverkehr kommt. Aus diesem Grund beschleunigte er stark, um an dem Mercedes vorbeizukommen. Beim Wiedereinordnen nach rechts, touchierte er das Fahrzeug des 39-Jährigen am Kotflügel. Der Mercedes-Fahrer und der unbekannte Gegenverkehr mussten eine Vollbremsung einleiten, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Nach dem Wiedereinordnen beschleunigte der 18-jährige Mann sein Fahrzeug und versuchte sich unerlaubt von der Unfallstelle zu entfernen. Das dritte Fahrzeug in der Kolonne konnte den Vorfall beobachten und nahm zusammen mit dem geschädigten Mercedes-Fahrer die Verfolgung auf. Nach zirka zwei Kilometern stoppte der junge Mann seinen Opel Vectra am Fahrbahnrand. Die Polizei ermittelt nun gegen den jungen Mann. Der Sachschaden der Fahrzeuge beläuft sich auf etwa 3500 Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen