Rettungsdienst bringt Opel-Fahrerin in Klinik

Lesedauer: 2 Min
 Der Opel war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.
Der Opel war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. (Foto: KLAUS WEISS)
kwe

Bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 15.30 Uhr auf der Bad Buchauer Umgehungsstraße ist eine junge Opelfahrerin verletzt worden. Der Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus.

Ein aus Richtung Kanzach kommender Lastwagen überholte einen Traktor mit Wohnwagenanhänger auf Höhe der Ausfahrt Allmannsweiler. Beim Einscheren auf die rechte Fahrspur kam der LKW dem aus Richtung Bad Schussenried kommenden Opel in die Quere, der nicht mehr ausweichen konnte. Beide Fahrzeuge streiften sich. Dabei wurde der Opel auf der Fahrerseite stark beschädigt und die junge Fahrerin mittelschwer verletzt. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt.

Der Unfallaufnahmedienst der Polizei aus Laupheim hat die genaue Unfallursache am Unfallort aufgenommen. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Umgehungsstraße war komplett gesperrt und der Verkehr wurde durch Bad Buchau umgeleitet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen