Prima Stimmung auf dem Marktplatz

Lesedauer: 5 Min
Klaus Weiss

Als Volltreffer hat sich die zweite Auflage des Federsee-Sommerfestes am Wochenende erwiesen. Viel Musik, reichlich Speis und Trank und eine Verlosung von attraktiven Preisen sorgten an allen Tagen für gute Stimmung auf dem Bad Buchauer Marktplatz. Rund 2500 Besucher zählten die Veranstalter.

Nach dem verregneten und kühlen Start des Sommerfestes im vergangenen Jahr wagten die Veranstalter um Grillmeister Rauscher und der Schussenrieder Brauerei Ott ein zweites Sommerfest. Sie weiteten die Veranstaltung sogar um einen Tag aus. Schon am Freitagabend reichten die etwa 1500 Sitzplätze nicht aus. Allerhand hatten die Veranstalter aufgeboten, um den Aufenthalt der Besucher so angenehm wie möglich zu gestalten. Mehrere Getränke- und Verpflegungsstationen boten reichlich Auswahl und auf der Bühne sorgten verschiedene Musikgruppen für gute Stimmung.

Mit schottischer Dudelsackmusik von „Pipes & Drums - 1st Revolution“ aus Bad Saulgau begann das musikalische Wochenende, bevor Armin Schmid einen weiteren Höhepunkt ankündigen konnte. Wie schon im vergangenen Jahr war Geri der Klostertaler für ausgelassene Stimmung zuständig. Was ihm auch souverän gelang, wenngleich einige Dezibel weniger Lautstärke der Stimmung sicher keinen Abbruch getan hätten. Er verstand es, die Besucherschar zu begeistern und zeigte, dass er nicht nur singen konnte, sondern auch etliche Instrumente wie Akkordeon, Alphorn, Panflöte, Saxophon und sogar einen Dudelsack beherrschte, und in seiner Show das Publikum immer mit einbezog.

Heiße Karibikrhythmen

Zu Frühschoppen am Samstagmorgen spielten die „Kolibris“ passend zur beginnenden hochsommerlichen Hitze heiße Karibikmelodien und wurden danach von Schlagersängerin Heike Renner abgelöst. Zu Kaffee und Kuchen unterhielten die „Amorados“ mit geläufiger Musik. Gegen Abend wurden die teilweise hochkarätigen Preise ausgelost, der erste Preis war eine Fahrt mit der Öchslebahn für 20 Personen. Der Erlös des Festes geht weitgehend an das „Haus mit Herz“ und den Förderverein Federsee, der Jugendliche bei der Ausbildung in Sport und Musik unterstützt. Ein weiterer musikalischer Leckerbissen stand am Samstagabend auf dem Programm. Mit der Partyband „Hautnah“ war auf dem Marktplatz, mit wieder über weit 1000 Besuchern von Anfang an eine mitreißende Stimmung. Die Band hatte das Publikum sofort auf ihrer Seite und hielt das Niveau bis in die Nacht. Der Marktplatz musste als Tanzfläche vor der Bühne herhalten. Der Sonntag stand ebenfalls ganz im Zeichen der Musik. Die „Spitzbuben“ und weitere Alleinunterhalter sorgten für ein paar gemütliche Stunden. Die Talentschau „Wer wird Sommer-Super-Star“ sollte dann am Nachmittag über die Bühne gehen, musste aber leider abgesagt werden, da sich niemand traute auf der Bühne zu singen.

Armin Schmid (Brauerei Ott) und Grillmeister Michael Rauscher zeigten sich mit der Veranstaltung voll zufrieden. 2500 Besucher und ein tolles Programm seien doch Beweis dafür, dass die Buchauer so ein Fest gerne annehmen. Durch den Bustransfer um den Federsee, der gut angenommen worden sei, sei das diesjährige Federsee-Sommerfest ein Fest für die ganze Region gewesen. Auch die Unterstützung der vielen Helfer aus den Vereinen und die Unterstützung einiger Firmen sei überwältigend gewesen und verdiene ein großes Lob. Es sei ein Sommerfest der Superlative gewesen, sagte Schmid.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen