Oggelshauer Feuerwehr ist zu Ehren Gottes aktiv

Lesedauer: 2 Min
Mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz haben die Oggelshauser Feuerwehrleute die Nepomukkapelle in neuem Glanz erstrahlen lassen.
Mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz haben die Oggelshauser Feuerwehrleute die Nepomukkapelle in neuem Glanz erstrahlen lassen. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Nachdem die Freiwillige Feuerwehr Oggelshausen im Jahre 2007 die Patenschaft und Pflegearbeiten für die Nepomuk-Kapelle übernommen und diese 2008 renoviert hatte, standen nun nach zehn Jahren wieder größere Arbeiten an.

Am Nepomukbild, das vor über 40 Jahren von Malermeister Max Sauter erschaffen wurde, blätterte an manchen Stellen die Farbe ab. Das Stuckgesims und der Putz bröckelten, am Schmiedetor trat der Rost hervor. Klara Weinert, die Tochter des Erschaffers, nahm sich des Bildes an, renovierte es fachgerecht, so dass der heilige Nepomuk nun wieder würdevoll den Betrachter in seinen Bann zieht. Das Schmiedetor wurde von einem Fachbetrieb entrostet, verzinkt und mit Lackfarbe beschichtet. Die anderen Arbeiten, Verputzen, Schreinern, Malern und die Pflegearbeiten führten die „Kapellenfreunde“ der Freiwilligen Feuerwehr mit Geschick und Können aus. Der alljährliche Gottesdienst im Frühjahr bei der Kapelle hat nunmehr wieder einen würdigen Rahmen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen