Mord auf dem Jakobsweg

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Ein weiterer Bad Buchauer Buchabend findet am Mittwoch, 7. November, statt. Zu Gast ist Herbert Noack. Er liest aus seinem Werk „Albtraum Jakobsweg – Mord auf der Via Podiensis“. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Schöttle-Stube im Kurzentrum Bad Buchau. Zum Inhalt: Sarah und Franz pilgern auf der französischen Via Podiensis nach Santiago de Compostela. Schon kurz nach Le Puy en Velay versucht man sie vom rechten Weg abzubringen… Das ist nur der Beginn einer Reihe von unglaublichen Ereignissen, in die beiden Pilger verwickelt werden. Einige Tage später erreichen sie das gefürchtete Aubrac, das menschenleere und karge Hochplateau, das schon immer einer der gefährlichsten Abschnitte auf dem Weg durch Frankreich war. Aber das war nur früher so, denken sie. Doch dann überrascht sie ein furchtbares Unwetter. Sturmböen peitschen über die baumlose Ebene, Regen nimmt ihnen die Sicht. Sie kämpfen um ihr Überleben. Und dann hören sie plötzlich Hilferufe. Immer wieder. Ist alles nur Einbildung?

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen