„Lieder ohne Worte“ mit Cello und Piano

Lesedauer: 1 Min
Pianistin Martina Wolf und Cellistin Verena Stei treten am Sonntag im Schloss auf.
Pianistin Martina Wolf und Cellistin Verena Stei treten am Sonntag im Schloss auf. (Foto: Tourist-Info Bad Buchau)
Schwäbische Zeitung

Unter dem Titel „Lieder ohne Worte“ präsentieren die Pianistin Martina Wolf und die Cellistin Verena Stei am Sonntag, 5. Mai, ab 19 Uhr im Goldenen Saal des Schlosses Bad Buchau ein Programm mit ausgewählten, liedhaften Charakterstücken und Variationswerken über Liedthemen verschiedener Epochen. „Lieder ohne Worte“ nannte Felix Mendelssohn Bartholdy seine berühmte Sammlung mit 48 lyrischen Klavierstücken. Eröffnet wird das Konzert mit dem „Lied ohne Worte“ für Cello und Klavier, einem Einzelstück, das Mendelssohn Bartholdy einer Cellistin widmete, deren Spiel ihn ganz besonders beeindruckte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen