Kolpingsfamilie Bad Buchau fährt in den Bregenzerwald

Lesedauer: 2 Min
 37 Ausflügler der Kolpingsfamilie Bad Buchau waren im Bregenzerwald unterwegs.
37 Ausflügler der Kolpingsfamilie Bad Buchau waren im Bregenzerwald unterwegs. (Foto: Thomas Beck)
Schwäbische Zeitung

Die Kolpingsfamilie Bad Buchau hat Mitte Oktober ihr Hüttenwochenende im Bregenzerwald verbracht. Bei herrlichem wolkenlosen Herbstwetter über das ganze Wochenende genossen insgesamt 37 Ausflügler die Bergwelt. Wie auch die Jahre davor war die Kolpingsfamilie in der Pfullendorfer Hütte, einer Selbstversorgerhütte, untergebracht.

Warmlaufen konnten sich alle bei einer kleinen Nachtwanderung mit Fackeln am Freitagabend. Insgesamt drei unterschiedliche, nach Schwierigkeitsgraden gestaffelte Wanderungen wurden am Samstag angeboten. Dabei stand dieses Jahr die Kanisfluh, das Wahrzeichen des Bregenzerwalds, auf dem Programm. Nachdem alle Ausflügler wieder an der Hütte angekommen waren, konnte der Abend gesellig ausklingen. Am Sonntag rundete eine wunderbare Tour in Bezau ab der Bergstation Baumgarten den Ausflug in den Bregenzerwald ab.

Das jährliche Hüttenwochenende ist nur eines von vielen Aktivitäten im Laufe des Jahres, teilt die Kolpingsfamilie mit. Die Kolpingsfamilie Bad Buchau organisiert fortlaufend Angebote für Jung und Alt. Als nächstes stehen auf dem Jahresplan eine Betriebsführung bei der Firma Fenster Striegel in Bierstetten am Mittwoch, 6. November, die Nachtwanderung am Freitag, 22. November, und der Gottesdienst in der Stiftskirche Bad Buchau mit Adventstreffen zum Kolping-Gedenktag am Sonntag, 1. Dezember. Die Einzelheiten zu den jeweiligen Aktionen werden vorher bekanntgegeben. Es sind alle Kolpingsmitglieder und Gäste eingeladen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen