Knapp 200 Gäste haben eine Riesengaudi

Lesedauer: 4 Min
 Aus dem Erlös der Federsee-Sommerparty spendeten die Veranstalter Armin Schmid, Pino Lannarelli und Michael Rauscher 500 Euro a
Aus dem Erlös der Federsee-Sommerparty spendeten die Veranstalter Armin Schmid, Pino Lannarelli und Michael Rauscher 500 Euro an das Haus mit Herz. Unser Bild zeigt (von links): Armin Schmid, Pino Lannarelli und Michael Wissussek. (Foto: Alexander Radulescu)
Schwäbische Zeitung

Zum siebten Oktoberfest hatte Michael Wissussek ins Kurzentrum in Bad Buchau eingeladen – und alle kamen. Die gesamte Veranstaltung wurde von einem Kamerateam der ARD begleitet.

Michael Wissussek, Einrichtungsleiter der Seniorengenossenschaft, macht es sich schon seit Jahren zur Aufgabe, den Senioren des Landkreises zweimal im Jahr einen musikalischen und festlichen Höhepunkt anzubieten. Bei den Festen im Frühjahr und im Herbst ist es seine Absicht, Barrieren zu brechen und Integration zu schaffen. Im Alltag der älteren Mitbürger, Menschen mit Handikap und Demenzerkrankten soll ein „Tapetenwechsel“ angeboten werden. Sie sollen nicht nur an kleinen Festchen mit Volksmusik unterhalten werden, sondern sollen ein vollwertiges, großes musikalisches Programm geboten bekommen. Dies gelang ihm auch dieses Jahr wieder erfolgreich. Bei freiem Eintritt füllte sich der Saal am Nachmittag sehr schnell und zahlreich.

An den hübsch blau-weiß dekorierten und reservierten Tischen nahmen schnell die Besucher aus Bad Buchau Platz, darunter die Mitarbeiter und Bewohner des Marienheims, des Hauses mit Herz und die Bürger für Bürger. Aus der weiteren Umgebung angereist waren die Mitarbeiter und Gäste aus der Demenz- und Tagespflege Riedlingen sowie der Pflegeeinrichtung Schlosspark Warthausen und der Freundeskreis Bad Schussenried.

Zum Auftakt spielte das Bad Buchauer Musikduo „Die Trollys“. Maggy und Charly Braig verstanden es brillant, sich musikalisch auf das Publikum einzustellen und so füllte sich auch bei den Musikeinlagen die Tanzfläche immer wieder. Organisator Michael Wissussek begrüßte die nahezu 200 Gäste und führte dann durch das abwechslungsreiche Programm. So brachte Pfarrer Martin Dörflinger mit dem katholischen Jugendchor aus Bad Buchau einen bunten Reigen verschiedener Melodien auf die Bühne.

Der Auftritt der Original Quetschharmoniker begeisterte das Publikum genauso wie die zwei Bad Buchauer Originale Klara und Rose mit ihrem Vortrag. Eine Polonaise durch den ganzen Saal ging dann vorbei an der Bühne, wo jeder einen herzigen Lebkuchen umgehängt bekam. Sie wurden von den „Bürgern für Bürger“ Bad Buchau gestiftet.

Besonderen Applaus erhielten die zwei Veranstalter Armin Schmid und Pino Lannarelli, die Wissussek einen Scheck in Höhe von 500 Euro überreichen konnten. Diese Summe kam aus dem Erlös des „Federsee-Sommerfests“ zusammen und ist für das Haus mit Herz bestimmt. Zum Finale versammelten sich alle Akteure nochmals auf der Bühne, um danach beschwingt den Nachhauseweg anzutreten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen