Küchenmeisterey anno 2019

Lesedauer: 3 Min
Auf der Bachritterburg können die Besucher in die Kochtöpfe der mittelalterlichen Küchenmeyster blicken.
Auf der Bachritterburg können die Besucher in die Kochtöpfe der mittelalterlichen Küchenmeyster blicken. (Foto: Bachritterburg Kanzach)
Schwäbische Zeitung

Eine Reise durch die Küchenschätze aus drei Jahrhunderten können Besucher am Samstag und Sonntag, 19. und 20. Oktober, auf der Bachritterburg Kanzach erleben. Zehn Kochgruppen aus verschiedenen historischen Gruppen kochen nach Rezepten aus Kochbüchern dieser Zeit: aus dem berühmten französischen „Le Viandier“, ein Schlüsselwerk der mittelalterlichen Esskultur, aus dem italienisch-französischen Liber de Coquina, dem Innsbrucker Kochbuch (1451) oder dem „Buch von der guten Speise“. Bei allen Gerichten gilt das Prinzip: beim Tier „vom Kopf bis zum Schwanz“, bei der Pflanze „von der Wurzel bis zum Blatt“. Dabei sind die Rezepte raffiniert und entsprechen überhaupt nicht der Vorstellung des dunklen Mittelalters. Den typischen Geschmack der historischen Küche können die Besucher an der Saucen-Probierstation selbst „erkosten“. Und am Samstag kann man auch ein warmes Gericht aus dem „Buch von guter Speise“ probieren (solange der Vorrat reicht). An anderer Stelle wird die Vielfalt der im Mittelalter bekannten Gewürze gezeigt und bei Führungen durch die Kochstationen werden detaillierte Erklärungen, auch zu den genannten Kochbüchern, gegeben. Die Besucher dürfen in die Kochtöpfe schauen und die Köche zu ihren verschiedenen Herangehensweisen und Interpretationen der historischen Rezepte befragen. Und für die kleinen Besucher wird es einen kleinen Spieltisch geben, an dem sie ihr Wissen zu Küche des Mittelalters unter Beweis stellen können. Küchenmeister Markus bereitet in der Burgschänke Gerichte der Küchenmeisterey 2019 zu. Wie an jedem Sonntag findet um 14 Uhr die freie Kurzführung durch den Wohnturm statt.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen