Imbiss Schilling feiert 40. Geburtstag

Lesedauer: 3 Min
 Roswitha Schilling und August Schilling (rechts) überreichten einen Scheck an Michael Wissussek für das „Haus mit Herz“.
Roswitha Schilling und August Schilling (rechts) überreichten einen Scheck an Michael Wissussek für das „Haus mit Herz“. (Foto: Klaus Weiss)
Klaus Weiss

Seit 1978, also seit nunmehr 40 Jahren, ist der Oggelshauser Imbisswagen von Roswitha und August Schilling auf vielen Märkten nicht mehr weg zu denken. Gefeiert wurde mit Geschäftspartnern und Freunde. Schilling bedachte das „Haus mit Herz“ mit einer Spende über 1000 Euro.

Eingeladen hatte Schilling zum Firmenjubiläum neben seiner Familie auch Freunde und Lieferanten des Hauses und den Initiator des „Haus mit Herz“, Michael Wissussek, der mit seiner Caribbean Steelband Kolibris gekommen war und schon vor dem eigentlichen Empfang für musikalische Unterhaltung sorgte. Nach Speis und Trank richtete August Schilling einige Worte an die Festgesellschaft und gab einen interessanten Rückblick über die vergangenen 40 Jahre. Am 8. August 1978 stand Schillings Imbisswagen zum ersten Mal auf einem Krämermarkt in Nehren bei Balingen. Und inzwischen ist er seit vielen Jahren auch in Bad Buchau. In den vergangenen 40 Jahre, so Schilling, dürften es um die 6000 Wochenmärkte sein, rund 800 Krämermärkte und etwa 400 andere Veranstaltungen. Vier Imbisswagen haben die beiden „verschlissen“ und grob geschätzt um die 2,5 Millionen Kunden bedient. Dankesworte, einen großen Blumenstrauß und natürlich einen herzlichen Kuss zollte Schilling dann seiner Frau Roswitha, die es mit ihrem „Mitarbeiter“ in den 40 Jahren auch nicht immer gnaz einfach hatte. Die Familie Schilling hat überlegt, wie man das 40-Jährige angemessen würdigen könnte und ist auf die Idee gekommen an eine soziale Einrichtung zu spenden. Einen Scheck über 1000 Euro überreichte Schilling an Michael Wissussek für das „Haus mit Herz“. Das komme gerade richtig, meinte Wissussek freudenstrahlend. Demnächst stehe das Oktoberfest an, und da sei ja alles für die älteren Herrschaften kostenlos.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen