Heiße Würstchen rufen Feuerwehr auf den Plan

Lesedauer: 2 Min
Heiße Würstchen rufen Feuerwehr auf den Plan
Heiße Würstchen rufen Feuerwehr auf den Plan (Foto: KLAUS WEISS BAD BUCHAU)

Gelüste nach heißen Würstchen haben am späten Dienstagabend gegen 22.30 Uhr unbeabsichtigte Nebenwirkungen gehabt. Weil der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Bad Buchauer Hauptstraße eingeschlafen war, bemerkte er nicht dass, der Topf noch auf dem heißen Herd stand und die Würstchen vor sich hin kochten und schließlich verbrannten. Die Rauchmelder lösten Alarm aus. Weitere Bewohner verließen ihre Wohnungen und der über die Leitstelle alarmierte Löschzug der Buchauer Wehr rückte am Einsatzort an. Die Feuerwehrleute brachten den Bewohner zunächst in Sicherheit und stellten den Topf mit dem verbrannten Abendessen ins Freie. Mittels Drucklüfter wurde das Treppenhaus und die Wohnung wieder rauchfrei und damit begehbar gemacht. Verletzt wurde bei der Aktion niemand und auch Schaden entstand so gut wie keiner. Mit am Einsatzort war auch die Polizei. Foto: Klaus Weiss

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen