Federseeschule erhält hochkarätigen Kulturpreis

Lesedauer: 2 Min
Schüler der Federseeschule, Schulleiterin Elisabeth Sontheimer-Leonhardt, Miriam Fetscher (Mitte) und Alica Ebbers (rechts) nehm
Schüler der Federseeschule, Schulleiterin Elisabeth Sontheimer-Leonhardt, Miriam Fetscher (Mitte) und Alica Ebbers (rechts) nehmen die Auszeichnung entgegen. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Zwölf Projekte hat die Bruno-Frey-Stiftung mit insgesamt 25 000 Euro aus gezeichnet. Von Siftungsrat und Jurymitgliedern wurden sie aus 22 Bewerbungen ausgewählt. Vertreter der Gewinnerprojekte nahmen die Kulturpreise im Heinz.-H.-Engler-Forum in Biberach vor zahlreichen Gästen entgegen.

Eine Auszeichnung erhielt das Theaterprojekt „Hexenkinder“, ein Regio-Drama in vier Akten frei nach dem Buch „Die Vogelmacherin“ von Evelin Hasler. Das Stück handelt von zwei im 17. Jahrhundert wegen Hexerei angeklagte Geschwister. Entwickelt, erarbeitet und aufgeführt wurde dieses Drama vom Theater-Club der Lerngruppen 7 der Federseeschule unter Leitung von Miriam Fetscher, bei dem auch der Theater-Club der Lerngruppen 5 unter Leitung von Lehrerin Alica Ebbers Teile übernahm. Schüler, Lehrkräfte, Eltern und Schulleitung der Gemeinschaftsschule am Federsee waren bei der Preisvergabe in Biberach vor Ort. Musikalisch umrahmt wurde sie durch die Preisträger selbst.

Jörg Hochhausen sprach als Vorsitzender des Stiftungsvorstands den jungen Künstlern aus den Sparten Theater, Musik und Literatur ein großes Dankeschön für ihren Mut teilzunehmen aus.

Die Vertreter der Federseeschule Gemeinschaftsschule Bad Buchau freuten sich über die Auszeichnung mit einem Geldbetrag von 2500 Euro, die im Rahmen der Preisverleihung 2019 insgesamt nur dreimal vergeben wurde.

Miriam Fetscher und ihre Kollegin nahmen den Preis gemeinsam mit anwesenden jungen Theatertalenten entgegen. Gemeinsam erläuterten sie das historische Stück, das im vergangenen Juli als Sommertheater der Gemeinschaftsschule im Bischof-Sproll-Haus in Bad Buchau uraufgeführt wurde.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen