Fauna, Flora, Fundstätten

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Gruppen können eine individuelle Führung buchen, auf Wunsch auch mit dem Fahrrad. Kontakt: Telefon 07582/8350 oder info@federseemuseum.de.

Wer die Federseeregion einmal mit anderen Augen sehen möchte, kann sich am Samstag, 8. September, von 14.30 bis 17.30 Uhr auf die Spuren prähistorischer Siedler begeben.

Dieses besondere Führungsangebot richtet sich sowohl an Natur- als auch an Kulturfreunde. Der rund dreistündige Spaziergang führt auf zirka 4,5 Kilometern Länge sowohl zu archäologischen Fundstätten mit Seltenheitswert, darunter die Unesco-Welterbe-Fundstelle „Siedlung Forschner“, als auch zu imponierenden Stellen der moortypischen Flora und Fauna des Naturschutzgebiets.

Die Teilnehmer erfahren Interessantes über die Kostbarkeiten dieses Naturschutzgebietes wie auch Spannendes zur archäologischen Forschungsgeschichte. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Daher werden entsprechende Kleidung und bequeme Schuhe empfohlen, eventuell ein Fernglas und Verpflegung. Treffpunkt in Bad Buchau ist der Zugang C zum archäologischen Moorlehrpfad an der Abzweigung der L280 von der L275. Parkmöglichkeit ist vorhanden. Diese Exkursion kostet acht Euro pro Person. Anmeldung ist im Federseemuseum erbeten.

Gruppen können eine individuelle Führung buchen, auf Wunsch auch mit dem Fahrrad. Kontakt: Telefon 07582/8350 oder info@federseemuseum.de.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen