Erinnerungen und Musik lassen Augen leuchten

Lesedauer: 3 Min
Zu Leonard Cohens „Halleluja“ schunkelten alle Besucher des „Tanz in den Mai“.
Zu Leonard Cohens „Halleluja“ schunkelten alle Besucher des „Tanz in den Mai“. (Foto: Bürger für Bürger)
Schwäbische Zeitung

Das Haus mit Herz der Seniorengenossenschaft Riedlingen, unterstützt vom Verein „Bürger für Bürger“ und der Stadt Bad Buchau, hat zum siebten „Seniorentanz in den Mai“ ins Kurzentrum geladen. Unter dem Motto „Musik und Geselligkeit“ sorgten Maggie und Charly Braig ehrenamtlich für gute Stimmung und luden zum Tanz, Schunkeln und Mitsingen ein.

Rund 150 Senioren feierten bei Kaffee, Kuchen und Geselligkeit. Neben den humorvollen Einlagen der Buchauer Originale Klara Mattmann und Rose Knoll, lud Michael Wissussek zu einem musikalischen Rückblick am Flügel ein. „Erinnert ihr euch noch an die Songs von früher?“, fragte er. „Mit 17 hat man noch Träume“, „Rote Lippen soll man küssen“, „Tanze mit mir in den Morgen“? Musik, verbunden mit Erinnerung, ließ manche Augen leuchten. Auch „Über sieben Brücken musst du gehn“, sang der Musiker, der im Verlauf des Nachmittags noch am Bariton und an der Quetsche zu hören war – ein Dankeschön für sieben Jahre Engagement für die Veranstaltung.

Die „Herzenspolka“ durfte ebenfalls nicht fehlen und unterstützt von Charlotte Mayenberger und Klaus Schultheiß konnte jeder Festbesucher ein Lebkuchenherz mit verschiedenen Aufschriften mit nach Hause nehmen. Egal, ob „Herzilein“, „Engelchen“ und „Süßer Schatz“, das kleine Präsent erfreut sich großer Beliebtheit und wird von „Bürger für Bürger“ Bad Buchau gespendet.

Auch die Initiative Stiftung Marienheim zeigte sich spendabel und übernahm die Kosten für die Gäste und Helfer des Marienheims. 20 Helferinnen des Katholischen Frauenbunds Bad Buchau ermöglichten es einer großen Zahl der Bewohner des Marienheims, die Veranstaltung zu besuchen. Die Tagespflege am Stadtgraben und Demenzpflege Riedlingen, das ZfP Bad Schussenried und das Pflegeheim Schlosspark Warthausen besuchten ebenfalls die stimmungsvolle Veranstaltung. Walter Hummler, Geschäftsführer der Moor-Heilbad Buchau gGmbH, unterstützte den Maitanz mit der kostenfreien Nutzung des Saals.

Reichlich aufgetischt hatte das Bewirtungsteam des Kurzentrums um Jonas Schleyer, bis dann „Halleluja“ von Leonard Cohen zum großen Finale erklang und alle Mitwirkenden und Gäste kräftig mit einstimmten. Ein gelungenes Fest ging zu Ende und der Fahrdienst der Seniorengenossenschaft Riedlingen brachte die zufriedenen Senioren wieder sicher nach Hause.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen